ABBA

Björn Ulvaeus: Liebescomeback mit Agnetha?!

Björn Ulvaeus kann Agnetha auch 40 Jahre nach ihrer Scheidung nie vergessen...

Björn Ulvaeus kann Agnetha auch 40 Jahre nach ihrer Scheidung nie vergessen...
Foto: IMAGO / ZUMA Wire

Sie waren DAS Traumpaar der Popmusik der 70er Jahre. Ihre Trennung schockte die Welt. Heute – mehr als 40 Jahre nach ihrer Scheidung – bahnt sich eine Sensation an: Gibt es ein Liebes-Comeback bei den ABBA-Stars Björn Ulvaeus (76) und Agnetha Faltskög (71)?

Björn Ulvaeus und Agnetha Faltskög: "Wir sind uns so nah"

Die Anzeichen dafür verdichten sich. Bereits letztes Jahr ließ die Band aufhorchen, als sie das erst ABBA-Album nach 40 Jahren rausbrachten. Die Fans waren ganz aus dem Häuschen.

Und auch bei den ehemaligen Bandmitgliedern stimmte die Chemie nach all den Jahren auf Anhieb wieder. „Es war wie in den alten Zeiten, wie in den 70ern. Wir sind uns so nah, sind durch so viele Dinge gemeinsam gegangen. Uns verbindet ein Band, dass niemand zerreißen kann“, schwärmte Björn beim gemeinsamen Comeback. Vor allem zu Agnetha hat er eine ganz besondere Verbindung. Zehn Jahre waren sie verheiratet, haben gemeinsam die Kinder Linda (49) und Peter (44). Nach der Trennung gingen sie eigene Wege, beide heirateten wieder.

Björn Ulvaeus und Agnetha Faltskög: Das Kapitel ihrer Liebe ist noch nicht zuende geschrieben

Doch vor allem Agnetha küsste bei ihrer Suche nach Liebe meist die falschen Frösche. Ihre letzte Beziehung zum Niederländer Gert van der Graaf endete in einem Stalking-Drama. Seitdem ist sie Single. Deshalb ist es auch kaum verwunderlich, dass sie immer noch in höchsten Tönen von ihrem Björn schwärmt. In ihrer Biografie schreibt sie: „Ich habe es immer als Versagen empfunden, dass Björn und ich nicht in der Lage waren, unsere Familie zusammenzuhalten. Das bekommt man nie zurück.“ Wirklich? Denn vor gut zwei Wochen gab Björn die Trennung von Ehefrau Lena (72) bekannt. War ihr die plötzliche Nähe zu Agnetha etwa ein Dorn im Auge? Die gemeinsamen Nächte im Tonstudio haben die alte Vertrautheit wieder entfacht. Eine gefährliche Nähe, die jetzt zum langersehnten Liebes-Comeback führen könnte. Lauscht man den Worten von Björn und Agnetha, hat man jedenfalls das Gefühl, dass sie ihre gemeinsame Geschichte gerne weiter schreiben wollen.

„Mamma Mia“ – wäre das schön! Agnetha könnte seine „Dancing Queen“ sein und Björn ihr „Fernando“. Alte Liebe rostet halt nicht, und vor allem Agnetha würde man es von Herzen gönnen, dass sie ihr wohlverdientes Happy End bekommt. Denn wie heißt es doch in einem ihrer größten Hits so schön?: „The winner takes it all!“

Im Video: Abba - Die traurige Wahrheit hinter ihrem Erfolg

JW Video Platzhalter
Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion ein Video ausgewählt, das an dieser Stelle den Artikel ergänzt.

Für das Abspielen des Videos nutzen wir den JW Player der Firma Longtail Ad Solutions, Inc.. Weitere Informationen zum JW Player findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bevor wir das Video anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. in unserem Datenschutzmanager.

Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Artikelbild & Social Media: IMAGO / ZUMA Wire