ANZEIGE

Schwache BlaseBlasenschwäche: Jede dritte Frau über 35 kennt das

Blasenschwäche: Jede dritte Frau über 35 kennt das
Foto: iStock // PeopleImages

Blasenschwäche ist längst nicht mehr nur ein Problem älterer Frauen. Immer mehr junge Frauen über 35 klagen über unkontrollierten Urinverlust. 

Blasenschwäche ist ein unangenehmes Problem. Doch besonders in jungen Jahren ist die Diagnose für Frauen sehr belastend. Schließlich ist man mit 35 Jahren doch eigentlich noch viel zu jung für dieses "senorige" Problem. Aber das täuscht, denn circa 25 Prozent aller Frauen zwischen 35 und 45 Jahren leiden unter Harninkontinenz.

Den meisten Frauen in diesem Alter ist es furchtbar peinlich, wenn sie sich eingestehen müssen, dass sie unter einer schwachen Blase leiden. Viele beginnen still vor sich hinzuleiden und ziehen sich aus dem alltäglichen Leben immer mehr zurück. Das Problem mit dem unkontrollierbaren Harnabgang tritt meist infolge von Entbindungen auf. Aber auch Unterleibsoperationen, Übergewicht, genetische Veranlagungen und körperliche Belastungen können eine Schwächung der Beckenbodenmuskulatur begünstigen. Wenn die Beckenbodenmuskulatur geschwächt ist, kann es passieren, dass sich die Bauchorgane absenken und dadurch der Verschlussmechanismus der Blase beeinträchtigt wird. Meistens ist eine Belastungs- und seltener eine Dranginkontinenz für den Urinverlust verantwortlich.

 

Was hilft gegen eine frühzeitige Blasenschwäche?

Das zauberwort lautet: Beckenbodentraining. Das hilft sowohl vorbeugend, kann aber auch bei der Behandlung zu erheblichen Verbesserungen führen. Die entsprechenden Übungen sollten täglich zehn Minuten durchgeführt werden und das über einen Zeitraum von sechs Monaten. Nach dieser Zeit werden die Fortschritte deutlich spürbar und eine Besserung des Problems tritt häufig ein. Auch nach Ablauf der sechs Monate sollte das Training kontinuierlich fortgeführt werden, um den Erfolg aufrechtzuerhalten.

Für die schnelle Hilfe eignen sich natürlich spezielle Einlagen, wie z. B. TENA Lady Discreet. Sie geben im Alltag und unterwegs mehr Sicherheit und können ganz diskret unter der Kleidung getragen werden.

Klingt interessant? Einfach herunterscrollen und Tena Lady Discreet kostenlos testen.

Kategorien: