Von Leinen bis FolkloreBlusen-Trends 2018: Die 7 schönsten Blusen für den Sommer 2018

Wir zeigen dir die sieben schönsten Blusen-Trends für den Sommer 2018. Denn die gehören in jeden gut sortierten Kleiderschrank einer Frau. Also, zeigt her eure Blusen!

Wir lieben Blusen! Die Klassiker lassen sich nämlich vielfältig kombinieren und kommen diesen Sommer in zahlreichen Variationen daher. Übrigens: Die modischen Dauerbrenner Off Shoulder- und Hemdbluse (erfahre hier mehr) haben wir hier mal ausgespart. Sie sind eine feste Bank, die einfach immer angesagt sind. Diese Blusen bringen hingegen etwas frischen Wind in unser Outfit:

 

1. Blusen mit Lockstickerei

Retro ist Trend! Zwar erinnern die Lockstickerein ein bisschen an Omis Spitzendeckchen zum Kaffeekränzchen, aber vielleicht liegt genau darin der Zauber: Sie versprühen ein wenig Nostalgie und mit Broderie Anglaise, so der modische Fachbegriff, sind wir asap gut angezogen. Da Lochspitze an sich schon romantisch wirkt, am besten einen coolen Stilbruch mit einer schwarzen Jeans erzeugen. Wer es lieber etwas eleganter mag, wählt einen Bleistiftrock dazu: 



 

2. Blusen mit Knotendetail

Knoten finden sich an den Ärmeln oder am Hals als Schluppenbluse. Besonders hübsch finden wir das verspielte Detail am Saum. Mit einer Jeans ergibt das nämlich einen modernen Bürolook. Alternativ lassen sich die Blusen mit Knoten auch zur Shorts stylen - diese Kombi ist dann perfekt für den Strandurlaub oder ein Festivalbesuch.



 

3. Blusen aus Leinen

Leinen feiern dieses Jahr ein großes Comeback und haben das Öko-Image längst abgelegt. Neben Kleidern aus Leinen sind auch Blusen heißbegehrt diesen Sommer. Sie sind luftig und lassen sich zu wirklich allem kombinieren: Ob Shorts, Rock oder Jeans, zu Baumwolle, Seide oder Leder - Leinen sind modisches Chamäleon. Es gibt nur ein Material mit dem Leinen sich nicht so gut vertragen und das ist Samt. Damit lässt sich leben, oder?



 

4. Folklore-Blusen

Merkmale der Folklore-Bluse? Bestickte Stoffe, Pom-Pom-Details und leichte Tunika-Schnitte. Dazu passen Jeansshorts für den Ibiza-Urlaub im Hippie-Look; bürotauglich wird der Blusen-Trend mit Flared Jeans (so kannst du diese und andere Jeansmodelle stylen) oder einem Midi-Jeansrock. Da die Blusen oftmals weiter geschnitten sind, solltest du den Saum immer in den Hosen- oder Rocksaum stecken. So wirkt es zu voluminös und trägt auf.



 

5. Gepunktete Blusen

Streifen sind schön, keine Frage. Diesen Sommer setzen wir aber auf Punkte: Die sehen noch femininer aus und lassen sich wunderbar mit Streifen kombinieren. Polka Dots wirken mit Denim sehr französisch, also trés chick. In Kombination mit einem Bleistiftrock funktioneren sie auch - dann aber nur, wenn du im finanziellen Sektor arbeitest. Ansonsten können die Tupfen schnell spießig aussehen.

Blusen-Trends 2018Getty Images/Christian Vierig

 

6. Blusen mit Knopfleiste

Die durchgehende Leiste mit großen Knöpfen erobert gerade die Street Style-Szene. Aber auch abseits der Fashionista-Front, mausern sich die zarten Blusen, meist in verkürzter Form und aus Leinen zu finden, zu einem Sommer-Lieblingsstück. Sehr stylisch kommt die durchgeknöpfte Bluse mit einer Cropped-Flared-Jeans daher:



 

7. Gewickelte Blusen mit Ballon- oder Keulenärmel

Statement-Ärmel sorgen jetzt für einen schicken Blickfang. Da es oben herum wuchtig wird, solltest du als Gegensatz schmale Teile kombinieren, wie Jeans, einen Midi-Rock oder Shorts. Besonders trendy sind Wickelblusen mit auffälligen Ärmeln. Achte darauf, dass diese mit deinem Hose- oder Rockbund abschließt. 



Die schönsten Blusen zum Nachshoppen

 

Weiterlesen:

>>> Flared Jeans und Co.: So kombinierst du die neuen Silhouetten

>>> Blusen-Bodys sind wahre Figurenschmeichler 

>>> Das sind die Mode-Trends im Herbst und Winter 2018

Autorin: Bonnie Stenken

Kategorien: