Wetterphänomen Blutregen: Daher kommt der rote Regen in Deutschland

Der Blutregen zieht wieder über Deutschland. Im Frühling ist das seltene Wetterphänomen immer mal wieder zu beobachten. Doch was steckt hinter dem roten Regen?

Inhalt
  1. Was ist Blutregen?
  2. Ist der rote Regen gefährlich?
  3. Andere Bedeutung des Blutregens

Am Wochenende kündigt sich zum ersten Mal seit Langem wieder Regen an. In Kombination mit den Sarahstaub, kann es am Samstag, den 18. April im Süden und Westen zu dem seltenen Wetterphänomen kommen. Im Norden und Osten soll es sonnig und trocken bleiben. Am Sonntag soll der Saharastaub-Anteil in der Luft auch schon wieder nachlassen. 

Der Blutregen ist ein Wetterphänomen, das schon öfter in Deutschland beobachtet wurde. Doch wie entsteht der rote Regen und ist er gefährlich?

 

Was ist Blutregen?

Hinter dem Begriff "Blutregen" versteht man ein Wetterphänomen, bei dem roter Saharasand Gewässer oder eben auch Regenwolken rotlich färbt

Wenn in der Sahara Sandstürme toben, können sie die Sandkörner so stark aufwirbeln, dass sie in der Atmosphäre landen und sich in den Wolken festsetzen können. Diese Staubwolke kann durch eine aktuelle Wetterlage über das Mittelmeer und die Alpen bis nach Europa ziehen. Wenn es dann bei uns regnet, färben sich die Tropfen durch den Sand rötlich und es sieht aus, als würde roter Regen vom Himmel tropfen. 

Eine rote Verfärbung bei Schnee wird Blutschnee genannt und entsteht auf dieselbe Art und Weise. 

Altweibersommer: Was bedeutet das und woher kommt der Name?

 

Ist der rote Regen gefährlich?

Der Blutregen mit dem Saharastaub hat keine negativen Auswirkungen auf die Gesundheit des Menschen. Es können jedoch rote Verfärbungen auf Steinen oder Dingen, die dem roten Regen ausgesetzt sind, entstehen.

Gefährlich ist der Blutregen nur für Autofahrer: Die roten Sandkörner im Regen können sich am Fahrzeug festsetzen und die Sicht deutlich erschweren. Ansonsten sieht der rote Regen zwar dramatisch aus, ist aber ungefährlich.

 

Andere Bedeutung des Blutregens

Als Blutregen kann aber auch eine explosionsartige Vermehrung von Rotalgen bezeichnet werden. Bei idealen Bedingungen kann die Rotalge sich sehr schnell vermehren und Gewässer rot einfärben. 

 

Weiterlesen:

 
Kategorien: