Mit Messer bedrohtBochum: Paar wehrt sich gegen jugendliche Räuberbande

Ein Paar aus Bochum wurde am Freitagabend von vier Jugendlichen mit einem Messer bedroht. Die Räuber wollten Kleingeld und Zigaretten erbeuten, doch die beiden Überfallenen wussten sich zu helfen.

Am Freitagabend gegen 18.45 Uhr spazierten eine Bochumerin und ihr Partner durch den Kortumpark, als plötzlich ein Jugendlicher aus dem Gebüsch sprang und dem 34-jährigen Mann einen Büschel Brennesseln ins Gesicht drückte, der daraufhin stürzte und sich eine Wunde am Knie zuzog sowie Schmerzen im Gesicht. Dann floh der jugendliche Täter und das Paar lief weiter Richtung Hauptbahnhof. Kurz danach kehrte der Jugendliche (16) mit drei weiteren Freunden (14,15,15) zurück und forderten Zigaretten und Kleingeld. "Wenig später stieß einer der Kriminellen den Dortmunder zu Boden und bedrohte ihn mit einem Messer", so die Bochumer Polizei.

 

Bochum: So wehrte sich das Paar gegen die Jugendlichen

Die 31-jährige Bochumerin schrie die vier Jugendlichen daraufhin an - und das wirkte: Die Räuberbande rannte davon. Das Paar informierte die Polizei. Aufgrund der guten Personenbeschreibung konnten die vier Teenager in Tatortnähe festgenommen werden. Der 16-Jährige und ein 15-Jährige trugen jeweils ein Messer bei sich. Gegen die Bande wird nun ermittelt.

Weiterlesen:

>>> Hamburger Schule: 12-Jähriger will auf Mitschüler einstechen

>>> Depression im Teenageralter: Jedes vierte 14-jährige Mädchen hat eine Depression

>>> Tödliche Verfolgungsjagd in Berlin: Diebe rasen schwangere Johanna (22) tot

Kategorien: