Nach möglichem VerbotBöller-Boykott: Dieser Läden verkaufen kein Feuerwerk mehr an Silvester!

Derzeit wird über ein Böller-Verbot an Silvester diskutiert. Jetzt haben die ersten Geschäfte reagiert.

Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion ein Video ausgewählt, das an dieser Stelle den Artikel ergänzt.

Für das Abspielen des Videos nutzen wir den JW Player der Firma Longtail Ad Solutions, Inc.. Weitere Informationen zum JW Player findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bevor wir das Video anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. in unserem Datenschutzmanager.

Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung .
Inhalt
  1. Silvester 2020: Böller-Verbot wird diskutiert
  2. OBI verkauft in diesem Jahr keine Feuerwerks-Artikel
  3. Discounter Lidl und Aldi wollen Feuerwerkskörper anbieten

Die Feiertage sind nur noch wenige Wochen entfernt und schon jetzt machen sich viele Gedanken, wie Weihnachten und Silvester in der Corona-Pandemie aussehen wird. Klar ist schon jetzt: Feiertage wie in den vergangenen Jahren wird es 2020 nicht geben!

 

Silvester 2020: Böller-Verbot wird diskutiert

Kommenden Mittwoch (25. November) wollen die Länderchefs mit der Kanzlerin eine langfristige Strategie im Umgang mit den hohen Corona-Infektionszahlen entwickeln. Thema wird dann auch sein, wie und ob an Weihnachten und Silvester gefeiert werden kann.

Politik fordert: Böllerverbot für ganz Deutschland an Silvester!

"Bild"-Informationen zufolge hat Angela Merkel in Bezug auf Feiern zum Jahreswechsel bereits jetzt "sehr, sehr schwierige Entscheidungen“ bei der Besprechung nächste Woche angekündigt. Neben der Frage, wie die Silvesterpartys 2020 aussehen werden, wird derzeit auch über ein Böller-Verbot diskutiert.

 

OBI verkauft in diesem Jahr keine Feuerwerks-Artikel

In den Niederlanden wurde dies bereits beschlossen und auch in Deutschland wollen erste Städte ein Verbot prüfen. Einen bundesweiten Beschluss gibt es bisher aber noch nicht. Trotzdem haben erste Geschäfte nun reagiert und wollen kein Feuerwerk für Silvester verkaufen.

16 Gründe, Silvester zu Hause zu bleiben

Das Portal "CHIP" hat bei Händlern und Supermärkten nachgehakt - mit überraschendem Ergebnis. So erklärt die Pressestelle von OBI auf Nachfrage: "Wir haben uns als Unternehmen dazu entschieden, in diesem Jahr keine Feuerwerkskörper anzubieten." Konkurrent Hagebau will nur noch in diesem Jahr Feuerwerkskörper anbieten.

 

Discounter Lidl und Aldi wollen Feuerwerkskörper anbieten

Zu Silvester 2021 soll es der Pressestelle zufolge dann nur noch vereinzelt in den Filialen Böller zu kaufen geben. Während bei den Baumärkten ein Rückzug aus dem Geschäft zu verzeichnen ist, gibt es bei den Discountern nach wie vor Feuerwerkskörper zu kaufen.

Der Redaktion des Portals zufolge haben erste Geschäfte der Supermarkt-Ketten bereits eine Teillieferung der Feuerwerks-Angebote für Silvester erhalten. Lidl und Aldi betonen in Stellungnahmen, dass sich an die Nachfrage der Kunden orientiert wird und deshalb Feuerwerks-Artikel auch in diesem Jahr verkauft werden.

Zum Weiterlesen:

Kategorien: