ErnährungBohnen: das Abnehmwunder

Abnehmen Diaet Gesund
Lebensmittel mit Starpotenzial - Bohnen helfen beim Abnehmen
Foto: iStok
Inhalt
  1. Bohnen zum Abnehmen: einfach gut
  2. Bohnen zum Abnehmen: beste Ballaststoffe
  3. Bohnen zum Abnehmen: eine Eiweißbombe
  4. Bohnen zum Abnehmen: smarter snacken

Jedes Böhnchen gibt ein Tönchen: Wenn dich das abhält, Bohnen und Hülsenfrüchte zu essen, liegst du falsch! Hier sind drei gute Gründe, warum du damit gut abnehmen kannst.

 

Bohnen zum Abnehmen: einfach gut

Bohnen stehen nicht unbedingt oft auf dem Speiseplan. Die geruchsintensiven Nebenwirkungen sind einfach zu heftig. Dabei sind Bohnen und Hülsenfrüchte super gesunde Lebensmittel, die auch noch wenig Kalorien haben. Und zu deiner Beruhigung: Wenn du einfach mal ein paar Bohnen in deine Hauptgerichte schmuggelst, wirst du von den unangenehmen Begleiterscheinungen auch nicht viel bemerken. Warum du also öfter mal zugreifen solltest, erfährst du hier.

 

Bohnen zum Abnehmen: beste Ballaststoffe

Ballaststoffe, das weißt du sicherlich, regen die Verdauung an. Aber gerade beim Abnehmen ist es noch viel wichtiger, auch richtig satt zu werden. Und hier kommen wieder die guten Bohnen und Hülsenfrüchte im Spiel. Hundert Gramm Kidney Bohnen beispielsweise enthalten 21 Gramm Ballaststoffe. Das ist der Stoff, der uns lange satt macht. 

Dafür musst du auch gar nicht gleich einen ganzen Teller voll essen, sondern die Bohnen einfach unter andere Gerichte untermischen. Du kannst sogar deinen Smoothie mit ein paar Bohnen anreichern. Da die meisten Hülsenfrüchte ziemlich geschmacksneutral sind, fällt das überhaupt nicht auf.

Oder du packst einige davon morgens in dein Omelette. Auch eine Idee: Reichere deine Pastagerichte mit Bohnen an. Und auf einer Pizza schmecken sie natürlich auch.

 

Bohnen zum Abnehmen: eine Eiweißbombe

Bohnen sind nicht nur super Eiweißlieferanten für Vegetarier, sondern auch für Fleischesser. Der Vorteil für beide: Sie liefern Energie halten den Blutzucker stabil. Das hält uns davon ab, schnell mal zu kalorienreichen Snack zu greifen.

Wenn du morgens und mittags Bohnen zu deinem Essen hinzufügst, hältst du die längeren Ess-Pausen viel besser aus. Wie du schon oben gelesen hast, reicht es aus, einfach eine Handvoll Bohnen zu deinem normalen Essen hinzuzufügen. Sei ruhig kreativ dabei. Pasta, Pizza, Currygerichte, Eintöpfe, Egal was, hau' da einfach ein paar Bohnen rein, und fertig.

 

Bohnen zum Abnehmen: smarter snacken

Auch für Snacks für zwischendurch gilt: mit Bohnen geht's besser. Die meisten denken bei  Bohnen immer nur an herzhafte Gerichte. Eindeutig falsch. Kichererbsen zum Beispiel lassen sich super mit Honig und sind zu einem süßen Snack verarbeiten. Mit mexikanischen schwarzen Bohnen kannst du wunderbar auch Brownies herstellen. 

 

No-Carb-Ernährung: Wie das funktioniert, erklärt dir dieses Video.

 

Willst du aktuelle News von Wunderweib auf dein Handy bekommen? Dann trag' dich schnell in unserem WhatsApp-Newsletter ein!

Kategorien: