Schreckliche TatBrasilien: Nachtwächter zündet Kindergarten-Kinder an - vier sterben

Unfassbar schreckliche Tat: In Brasilien übergoss ein Nachtwächter eines Kindergartens mehrere Vierjährige mit Alkohol und zündete sie an. Vier Kinder starben.

Diese Tat zeigt mal wieder auf traurige Weise, wozu Menschen fähig sein können: In der in der Stadt Janauba, etwa 980 Kilometer nördlich von der brasilianischen Großstadt Rio de Janeiro entfernt, stürmte ein Nachtwächter am Morgen in einen Kindergarten. Dann übergoss er mehrere Vierjährige mit Alkohol und zündete sie an. Ein Mädchen und drei Jungen kamen zu Tode. Der Mann setzte sich danach selbst in Brand und starb. Drei Erwachsene und sieben Kinder erlitten schwere Verletzungen.

Nachtwächter zündet Kindergarten-Kinder in Brasilien an - vier sterben
In Brasilien zündete ein Mann mehrere Kindergarten-Kinder an. 
Foto: iStock
 

Warum mussten unschuldige Kinder sterben?

Das Portal 'O Globo' berichtet, dass der Täter seit acht Jahren in diesem Beruf und für das Gebäude tätig war. Wollte der Mann sterben? War es eine geplante Handlung? Das Motiv des 50-Jährigen, der in den Kindergarten eindrang und die Vierjährigen tötete, kennt die Polizei bislang nicht. 

Brasiliens Staatspräsident Michel Temer sagte zu dem schrecklichen Vorfall: "Ich bedauere zutiefst diese Tragödie mit den Kindern in Janaúba. Ich möchte mein Mitgefühl mit den Familien ausdrücken." 

Nicht auszudenken, was die Eltern der getöteten Kinder nun durchleben müssen.

Kategorien: