BeautyBrautfrisuren 2018: Die 5 schönsten Hochzeitsfrisuren zum Nachstylen

Du heiratest und suchst noch nach einer passenden Frisur? Wir haben dir die fünf schönsten Brautfrisuren für 2018 zusammengestellt - von hochgestecktem Haar, über Zopf bis hin zum Haarschmuck.

Inhalt
  1. Die Haarkrone mit offener Mähne zur Hochzeit
  2. Der locker gebundene, tiefe Dutt zum Standesamt
  3. Braut-Bauernzopf mit verziertem Haarkamm
  4. Blumenschmuck im offenen oder hochgesteckten Haar für die Hochzeitsparty
  5. Bananen-Dutt mit Schleier für die Kirche

Damit du noch mehr strahlst an deinem Hochzeitstag, haben wir für dich die tollsten Frisuren herausgesucht und verraten dir, wie du sie nachstylen kannst:

 

Die Haarkrone mit offener Mähne zur Hochzeit

Romantisch und verspielt ist diese Frisur, durch die offenen Haare bekommt sie ein bisschen Boho-Flair. Die Haarkrone funktioniert bei mittellangen bis langen Haaren:



So geht der Look

  • Die Haare erst mit einem Lockenstab bearbeiten.
  • Eine ca. zwei Zentimeter dicke Strähne vom linken Ansatz flechten oder rollen (das ist Geschmackssache) und auf der anderen Seite mit Bobby Pins (Haarnadeln feststecken). 
  • Auf dieselbe Weise mit der rechten Seite fortfahren.
 

Der locker gebundene, tiefe Dutt zum Standesamt

Ein Dutt geht immer, auch zur Hochzeit! Damit es nicht nach Sekretärinnen-Look oder Schulmädchen aussieht, ist der Updo oder Messy Bun sehr gut geeignet für deinen großen Tag, da er schick und zugleich nicht zu streng ist aufgrund der hervorblitzenden Strähnen:



So geht der Look:

  • Die Haare zu einem tiefen Pferdeschwanz binden.
  • Den fertigen Schwanz eindrehen und am Kopf zu einem Dutt formen.
  • Mit einem Haarband fixieren.
  • Einzelne Strähnen herausziehen.
  • Den Dutt mit Schleierkraut oder einer hübschen Haarklammer verzieren.
 

Braut-Bauernzopf mit verziertem Haarkamm

Mit einem klassischen Bauernzopf kannst du nichts falsch machen, sieht elegant und romantisch zugleich aus. Damit er nicht zu streng wirkt, kannst du einzelne Strähnen herausziehen, wenn du magst.



So geht der Look:

  • Teile deine Haare in zwei Partien auf.
  • Nimm dann einige Haare von der Außenseite der linken Strähne und füge sie der Innenseite der rechten Strähne hinzu.
  • Dann gehst du umgekehrt vor: Nimm einige Strähnen von der Außenseite der rechten Strähne und füge diese wiederum der Innenseite der linken Strähne hinzu.
  • Flechte nach diesem Prinzip nun den Zopf bis zum Ende.
  • Stecke einen Haarkamm deiner Wahl ins Haar.
 

Blumenschmuck im offenen oder hochgesteckten Haar für die Hochzeitsparty

Klar, der Hippie-Blumenkranz darf auch in diesem Hochzeitsjahr nicht fehlen. Die Variationen reichen von offenem Haar über eine (halb hohe) Hochsteckfrisur, von buntem üppigem Kranz bis hin zu filigranem weißen Haarband:



So geht der Look: Je nachdem, für welche Frisur du dich entscheidest, solltest du in jedem Fall ein Haarband wählen, das nicht rutscht. Gleiches gilt für den Kranz. Echte Blumen sind natürlich toll, welken aber auch schnell. Es gibt mittlerweile auch sehr gut gemacht Kunstblumen, die den echten optisch in nichts nachstehen, wie z.B. bei We are Flowergirls.

 

Bananen-Dutt mit Schleier für die Kirche

Die Mischung aus klassischer Haarbanane und Dutt, der tief im Nacken sitzt, ist elegant und trendy zugleich:



So geht der Look:

  • Die Haare zu einem lockeren, tief sitzenden, Pferdeschwanz binden.
  • Leicht eindrehen und so einschlagen, dass eine Mischung aus Banane und Dutt entsteht. Bei einer klassischen Banane würdest du die Haare senkrecht eindrehen, beim Banana Bun, wie er auch genannt wird, drehst du sie waagerecht ein.
  • Fixiere alles mit Bobby Pins, ziehe ein paar Strähnen heraus und stecke den Schleier fest.

Dieser Look erfordert sehr viel Übung, also lass dir im Zweifel von einer Freundin helfen.

Weiterlesen:

>>> Rose Braids: Die schönste Hochzeitsfrisur 2018

Kategorien:
Hol dir jetzt den NEWSLETTER!
Beliebte Themen und Inhalte