Tief AxelBreisgau: Mindestens 16 Storchenbabys gestorben

Tief Axel sorgt für Familiendramen bei den Störchen. Gleich in mehreren Nestern im Breisgau in Baden-Württemberg sollen Jungtiere gestorben sein. Grund ist das nasse und gleichzeitig kalte Wetter der vergangenen Tage, das den Storchenbabys sehr zusetzt.

Tief Axel hat für jede Menge Regen und für kalte Nächte gesorgt. Das bekamen nicht nur die Menschen, sondern auch die Tiere zu spüren. Ganz besonders die Störche hatten unter den schwierigen Wetterbedingungen zu leiden. Der viele Regen und die kalten Nächte ergaben für die kleinen Storchbabys eine tödliche Kombination.

 

Mindestens 16 tote Jungstorche im Breisgau

Im Breisgau in Baden-Württemberg sind sogar mindestens 16 Jungstorche gestorben. In den Ortschaften Kirchzarten und Mengen sind je fünf Tiere dem schlechten Wetter zum Opfer gefallen, in Ebnet waren es vier und in Ihringen zwei. Es können aber durchaus mehr Storchenbabys betroffen sein.

Im Nest bei Mengen lagen vor Ostern noch fünf Eier. Kurz nach Ostern schlüpften die Störche und kamen bei dem schönen frühlingshaften Wetter gut zurecht. Doch wie Sabine Schweizer vom Bürgerforum gegenüber der Badischen Zeitung erklärte, sei nach dem Kälteeinbruch nur noch ein Storchenjunges im Nest gewesen. Wenige Tage später fehlte auch von diesem Tier jede Spur. Das Bürgerforum vermutet einen Kampf mit einem dritten erwachsenen Storch, der auch schon in der Vergangenheit das Nest attackiert hatte.

 

Nasskaltes Wetter ist für Jungstorche gefährlich

Auch in anderen Orten haben es die Störche nicht geschafft ihren Nachwuchs durchzubringen. Die kalte Wetterlage der vergangenen Tage ist besonders für Jungstorche sehr gefährlich. Durch den dauerhaften Regen sind sie vollkommen durchnässt und kühlen bei den kalten Nächten einfach aus. Zudem haben die Storchenkinder bereits eine gewisse Größe erreicht, sodass die Altstörche sie nicht mehr schützen können. Auch ihr Gefieder ist durchnässt und wärmt die Kinder nicht.

Die Beobachter wollen in den nächsten Tagen die Storchennester auskundschaften und kontrollieren, wie viel Storchennachwuchs die nasskalten Nächte überlebt hat.

Weiterlesen:

Kategorien: