Real men wear pinkBrustkrebs: Wie Männer ihren Frauen das Leben retten können

Brustkrebs hat gute Heilungschancen - wenn er früh entdeckt wird.
Brustkrebs hat gute Heilungschancen - wenn er früh entdeckt wird.
Foto: iStock

Seine Frau ist an Brustkrebs gestorben. Doch der Familienvater gibt nicht auf – stattdessen hat er einen Rat, wie Männer ihren Frauen das Leben retten können.

Wenn man liest, wie Mark über Anni schreibt, hat man das Gefühl sie zu kennen. Anmutig, interessiert, aufmerksam, strahlend, fürsorglich. Das sind nur einige Adjektive, die Mark nutzt, um seine Frau und Mutter ihrer gemeinsamen Tochter zu beschreiben. Man fühlt sich ihr nah, als wäre man plötzlich Teil eines vertrauten Teams, mittendrin, so tief, dass man die Liebe nahezu selbst spüren kann.

Heute ist Anni Wood tot. Bei ihr wurde Brustkrebs diagnostiziert, als ihre Tochter Laura gerade einmal fünf Jahre alt war. Und Mark tut, wozu nur wenige Menschen in Trauer fähig sind: Er spricht über den Verlust, detailliert und offenherzig.

Denn wenn er Laura schon nicht helfen konnte, möchte er nun zumindest anderen Frauen das Leben retten. Und das tut er, indem er Annis Geschichte erzählt. Gemeinsam mit seiner Tochter macht er sich für die Kampagne "Real Men Wear Pink" stark.

Brustkrebs: Die wichtigsten Fragen

Jede Frau kann es treffen. Brustkrebs ist mit etwa 70.000 Neuerkrankungen pro Jahr in Deutschland die häufigste Krebserkrankung bei Frauen. Trotzdem gilt Brustkrebs als vergleichsweise gut heilbar. Mit den Fortschritten der Medizin sind die Überlebenschancen in den letzten Jahren weiter gestiegen. Doch dabei gilt: Je früher der Krebs erkannt wird, desto besser sind die Heilungschancen.

Anni stand gerade unter der Dusche. Als sie sich einseifte, spürte sie zum ersten Mal einen kleinen Knubbel in ihrer Brust. Obwohl Weihnachten vor der Tür stand, machte sie sich auf den Weg zum Arzt, der ihre schlimmste Befürchtung bestätigte: Anni hatte Brustkrebs.

Es folgten Operationen, Chemo-, Strahlentherapien – mit Erfolg. Anni dachte, sie hätte den Krebs besiegt. Die Zeichen standen gut. Fünf Jahre später plante die Familie gerade eine Feier zur krebsfreien Zeit, als Anni Rückenschmerzen bekam. Der Krebs war zurück, in den Knochen, der Leber und später auch im Kopf.

Plötzlich ging alles ganz schnell. Laura und Mark verloren ihre Mutter und Ehefrau.

Jetzt richtet Markt sich an Ehemänner weltweit, fordert sie auf, ihren Frauen das Leben zu retten.

Seine Botschaft: Nervt eure Frauen! Nervt sie, sich selbst zu untersuchen. Wenn ihr denkt, dass euer Körper sich verändert, geht zum Arzt! Alle Männer sollten den vorsorglichen Schritt gehen, von dem ich wünschte, ich hätte ihn gemacht – Anni zu nerven, sich untersuchen zu lassen, zur Mammographie zu gehen, oder sich selbst zu untersuchen.“

Hier lernt ihr, wie die Tastuntersuchung funktioniert: Vorsorge Brustkrebs: Brust richtig abtasten!

Im Video: Diese Brustkrebs-Symptome sollte jede Frau kennen

 

(ww4)

Kategorien: