Hartz IVBundesagentur für Arbeit: Neuer Chef setzt auf "fürsorgliche Belagerung"

Detlef Scheele, der neue Chef der Bundesagentur für Arbeit, plant ein neues Programm um Hartz-IV-Empfänger wieder in die Erwerbstätigkeit zu bringen.

hartz bild
Harz IV-Empfänger haben es bald schwerer...
Foto: iStock

Seit Samstag, dem 01. April 2017 ist Detlef Scheele neuer Chef der Bundesagentur für Arbeit. Mit dem Wechsel an der Spitze müssen sich Hartz IV-Empfänger auf Neurungen und strengere Regeln einstellen. Gegenüber dem SPIEGEL verriet Scheele, er plane eine "fürsorgliche Belagerung" von Arbeitslosen. Dazu gehöre eine höhere Kontaktdichte, häufigere Besuche, mehr Vorladungen, Aufrufe zur Weiterqualifizierung.

Klingt ganz so, als solle der ohnehin schon hohe Druck auf Arbeitslose massiv erhöht werden. Scheele gab dies dem SPIEGEL gegenüber ganz unverhohlen zu und sagte, man müsse Menschen, die schon länger aus dem Job raus seien, ab und an einen kleinen "Schubs" geben.

 

Fürsorge oder Kontrolle?

Die Seite 'gegen-hartz' bemerkt richtig, eine 'Belagerung' diene per Definition dem Ziel, einen Gegner massiv in seiner Bewegungsfreiheit einzuschränken und moralisch zu zermürben, bis er aufgibt. Die Website zieht basierend auf dem Begriff der 'Fürsorge' weiter einen Vergleich zum Dritten Reich und der DDR, wo Mitbürger so lange zu Gesprächen vorgeladen, überwacht und kontrolliert wurden, bis sie moralisch zermürbt alles taten, was von ihnen verlangt wurde. Ähnlich sei laut 'gegen-hartz' auch jetzt zu befürchten, dass Hartz IV-Empfänger den nächstbesten Job annehmen, nur um der 'fürsorglichen Belagerung' zu entkommen. 

An dieser Stelle sei angemerkt, dass es zwar richtig ist, dass eine 'Belagerung' traditionell im militärischen Kontext benutzt wird, doch genauso belagern Journalisten den Politiker und unser Besuch uns am Sonntag. Zu böse Absichten sollte man Scheele mit seiner Wortwahl daher nicht unterstellen. Der neue BA-Chef will neben der Einführung der 'fürsorglichen Kontrolle' auch weitere Neuerungen durchführen und den Fokus auf Weiterbildungsmaßnahmen legen. 

Scheele will so versuchen, Menschen so schnell es geht, wieder zurück "in die Arbeit zu bringen".

Kategorien:
Hol dir jetzt den NEWSLETTER!
#wunderbarECHT

Die Wunderweib-Welt 2

Beliebte Themen und Inhalte