Frühjahrsshopping?!Unsensibel? Carmen Geiss erntet Instagram-Shitstorm in der Corona-Krise

Für Carmen Geiss geht das Leben trotz Corona-Krise weiter: Sie ruft ihre Instagram-Community zum Frühjahrsshopping auf – und erntet einen Shitstorm.

Inhalt
  1. Carmen Geiss: Ohne schlechtes Gewissen zuschlagen
  2. …und Corona?
  3. Schlangengrube Instagram

Carmen Geiss (54) hatte gerade erst positiv von sich Reden gemacht. In einem emotionalen Statement auf Instagram hatte sie über das grassierende Coronavirus geschrieben: "Wir wissen nicht, was die Zukunft bringt. Wir können nur hoffen und beten, dass wir gesund und stark bleiben."
Aktuell allerdings steht die Millionärsgattin im Zentrum eines Shitstorms – mal wieder… 

Auch interessant: Coronavirus: Amazon sucht 100.000 Mitarbeiter

 

Carmen Geiss: Ohne schlechtes Gewissen zuschlagen

In ihrem neuesten Instagram-Posting macht Carmen Geiss Werbung für Roberto Geissini, das Modelabel ihres Mannes Robert (56). Zu einem typischen Werbebild schreibt sie:
"Der Frühling kommt, die Sonne scheint – klingt nach einer super Woche, oder? Wir machen 'Frühjahrsputz' im Lager & deine Shopping-Week perfekt, denn bis Sonntag gibt es bei uns im Shop 50% (ausgenommen Newcomer & SALE)! Damit kannst du ohne schlechtes Gewissen zuschlagen und dir dein neues Frühlingsoutfit zusammenstellen."

Auch interessant: Maite Kelly gegen Corona: Sammelt Moos und gebt Glück weiter!

 

…und Corona?

Unter den 612.000 Abonnenten der TV-Persönlichkeit reagieren viele mit mahnenden Worten: Frühjahrsshopping passe schließlich nicht zur aktuellen Corona-Krise. 
"Nein, bitte macht nicht ihr auch noch Werbung in so einer Schei*zeit, wo so viele Existenzen auf dem Spiel stehen. Seid nicht wie die anderen", schreibt eine Userin, während ein anderer einwirft: "Die Leute haben im Moment andere Sorgen."

Auch interessant: Coronavirus: Freiwillige infizieren sich für Mega-Summe mit Virus 

 

Schlangengrube Instagram

Seit ihrem emotionalen ersten Corona-Posting beweist Carmen Geiss kein glückliches Händchen, was die Virus-Krise angeht. Bereits vor ein paar Tagen sorgte sie online für negative Stimmung, als sie folgenden Spruch postete:
"Wenn sich ein Soldat mit Corona infiziert, werden dann alle Kriege abgesagt?"

Die Reaktionen ihrer Follower schwankten zwischen Wut und Fassungslosigkeit. 
"Soll das jetzt witzig gewesen sein?" fragte eine Abonnentin beispielsweise. Eine andere untermauerte: "Im Moment und überhaupt sind solche Sprüche nicht angebracht! Bitte mehr nachdenken bevor man postet!!!"

Wie es scheint, muss Carmen Geiss in Zeiten des Coronavirus' noch an ihrem Postinggeschick feilen. 

Weiterlesen: 

Kategorien: