Ein Prosit auf Ostern Cin Cin zum Frühlingsbrunch: Deshalb liebe ich diesen Start in den Tag

Der Frühlingsbeginn ist für mich immer etwas ganz Besonderes, weil die Welt endlich ihren grauen Schleier ablegt und alles wieder an zu blühen fängt. Deshalb lade ich jedes Jahr zum Frühlingsbrunch.

Mit Duca del Valentino Bianco Secco wird der Osterbrunch ein Erfolg
Mit Duca del Valentino Bianco Secco wird der Frühlingsbrunch ein Erfolg
Foto: PR
Inhalt
  1. Was darf nicht fehlen beim Frühlingsbrunch?
  2. Ingwer-Sekt-Cocktail
  3. Gebackene Eier in Avocado
  4. Omas Hefezopf
  5. Die schönste Deko für den Frühlingsbrunch

Familie und Freunde um mich zu haben, ist für mich das Schönste. Schon Wochen vorher plane und überlege ich, was ich einkaufen muss, wie ich dekoriere und was es zu essen und zu trinken gibt. Obwohl ich es liebe ungezwungen zu feiern, soll bei meinem alljährlichen Frühlingsbrunch alles perfekt sein. Das macht meine Mitmenschen meistens wahnsinnig, aber mir bringt es Spaß mir auszumalen, wie die Gäste an meiner Tafel sitzen und bestaunen, was ich so gezaubert habe.

Und das wissen meine Gäste zu schätzen - wenn ich in die zufriedenen Gesichter beim Brunch gucken, dann ist das schon Lohn genug für die Mühe, die ich mir natürlich gerne mache.

 

Was darf nicht fehlen beim Frühlingsbrunch?

Natürlich leckere Speisen, die alle zum Frühling passen. Dazu gehören natürlich Eier in jeglicher Form. Aber auch der klassische, wunderbar duftende Hefezopf und natürlich ganz viele typische Familienrezepte. Bei uns in der Familie lieben wir es lange am Tisch zu sitzen, uns zu unterhalten, die Kinder spielen zu lassen und ab und zu wieder ein bisschen was zu essen. Deshalb ist ein Brunch perfekt.

Bei mir kommen jedes Jahr ein paar Klassiker auf den Tisch. Meistens beginnen wir unseren Brunch damit, dass wir erst mal feierlich anstoßen. Das ist mir ganz wichtig, weil ich finde, dass man Familie und Freunde gar nicht oft genug feiern kann. Dafür probiere ich gerne jedes Jahr einen neuen Cocktail aus. Sehr zur Freude meiner Familie. Hier kommt das Rezept zum Aperitif für dieses Jahr mit Duca del Valentino Bianco Secco, denn der schmeckt besonders gut in Cocktails, weil er so fruchtig ist. Mit Aromen von Apfel, Birne und Pfirsich ist Duca del Valentino Bianco Secco der perfekte Begleiter für den Frühlingsbrunch.

 

Ingwer-Sekt-Cocktail

für 4 Portionen:

  • 400 ml Sekt
  • 1 Stück Ingwer (rund 2 cm)
  • Der Saft einer Limette
  • 4 TL brauner Zucker

Den Ingwer ganz fein reiben und mit ins Glas geben, dann Zucker und Limettensaft hinzugeben und mit Sekt auffüllen.

Mein Spezial-Tipp: Ich dekoriere meine Gläser besonders gerne mit essbaren Blüten. Das sieht so schön frühlingshaft aus!

Wir trinken am liebsten den leckeren Spumante  von Duca del Valentino
Wir trinken am liebsten einen frischen Aperitif zum Anstoßen.
Foto: Istock

Aber natürlich kommt bei uns nicht nur unser Lieblingssekt auf den Tisch. Denn zu einem guten Schluck gehört auch etwas Leckeres zu essen. Und da hat ja jede Familie ihre eigenen Vorlieben. Bei den einen sind es Soleier, bei den anderen der klassische Eiersalat. Aber damit das nie langweilig wird, gibt es tolle Rezepte, wie man Eier ohne großen Aufwand mal ganz anders machen kann.

 

Gebackene Eier in Avocado

Wir lieben Avocado-Eier
Wir lieben Avocado-Eier 
Foto: Istock

für 4 Portionen:

  • 2 Avocado
  • 4 Eier
  • Schnittlauch
  • Salz und Pfeffer

Die Avocados in zwei Hälften schneiden. Den Kern entfernen. Dann das Ei in das (etwas vergrößerte) Loch geben. Salzen und Pfeffern und für etwas 15 Minuten in den Ofen geben. dann das Ei mit Schnittlauch - und wer mag - gebackenem Bacon dekorieren.

Aber weil ein Frühlingsbrunch ja nicht wirklich stimmig ist ohne einen Hefezopf, bringt meine Oma jedes Jahr ihren Zopf nach Familienrezept mit. Wenn der auf dem Tisch steht und lecker duftet, dann weiß jeder in der Familie, dass jetzt der Frühling kommt.

 

Omas Hefezopf

Ein leckerer Hefezopf gehört zu Ostern einfach dazu
Ein leckerer Hefezopf gehört zu einem guten Brunch für mich einfach dazu
Foto: Istock

Dafür brauchst du:

  • 750 gr Mehl
  • 125 gr Zucker
  • 1 Würfel Hefe
  • 375 ml Milch
  • 100 gr Butter
  • 1 Prise Salz
  • 2 Eier

Für den Teig das Mehl in eine Schüssel sieben. Die Hefe in ein rund 3 bis 4 EL Milch auflösen und ein TL Zucker hinzugeben. Dann das Mehl mit einer Vertiefung anrichten und die Hefe hineingeben. Die Hefe mit dem Mehl etwas andicken und dann rund 15 Minuetn warten und gehen lassen. Jetzt die restlichen Zutaten dazu und gut durchkneten. Wer mag, kann das auch mit einem elektrischen Rührer machen.

Dann warten, bis sich der Teig so weit gegangen ist, dass er sich in etwa verdoppelt hat. Dann einen Zopf flechten und mit Milch oder einem Eigelb bestreichen. Bei 200 Grad rund 20 bis 30 Minuten backen.

 

Die schönste Deko für den Frühlingsbrunch

Am liebsten dekoriere ich mit allem, was der Garten so hergibt. Leider kommt das gerade zu Frühlingsbeginn ein bisschen auf das Wetter an. Manchmal hat man Glück und es blüht schon jede Menge. Manchmal muss man doch auf den Blumenladen zurückgreifen.

Typische Blumendeko auf meinem Tisch sind ganz klassische Narzissen und Krokusse. Denn die passen einfach perfekt zur Frühlingstafel.

An so einem festlichen Tisch reden und essen wir dann oft bis in die Abendstunden und lassen den Tag mit einem Glas Sekt ausklingen. Der Frühlingsbrunch mit meiner Familie und meinen Freunden ist einfach immer etwas ganz Besonderes!

Kategorien: