ProduktwechselCoca-Cola will Coke Zero aus dem Programm nehmen?

Coca-Cola will Coke Zero aus dem Programm nehmen
Plant Coca-Cola den Verkauf von Coke Zero zu stoppen?
Foto: iStock

Nach 12 Jahren will Getränkehersteller Coca-Cola nun die Coke Zero aus dem Sortiment nehmen. Ihr Ersatz ist ein ganz neues Produkt.

+++Update+++

Eine aktuelle Mitteilung von Coca-Cola klärt jetzt auf: Coke Zero wird nicht aus dem Programm genommen.

"Fakt ist: Coca-Cola in Australien hatte letzte Woche in einer Pressemitteilung die Einführung von „Coca-Cola No Sugar“ angekündigt", heißt es in der Meldung des Unternehmens. Nicht nur in Australien, sondern in Ländern auf der ganzen Welt, wird derzeit die Coca-Cola No Sugar, teilweise auch Coca-Cola Zero Sugar genannt, eingeführt. Wie Coca-Cola schreibt enthält der Softdrink immer noch keinen Zucker. "Dank verbesserter Rezeptur schmeckt es jedoch noch mehr wie die klassische Coca-Cola."

In Deutschland gibt es die Coke Zero beziehungsweise Coca-Cola Zero Sugar mit veränderter Rezeptur übrigens schon seit Dezember 2016.

Coca-Cola Zero ist also weiterhin erhältlich, nur eben unter dem Namen "Coca-Cola Zero Sugar".

+++Update+++

Light, Zero, Life - Coca-Cola hat schon einige unterschiedliche Cola-Produkte auf den Markt gebracht. Bislang hagelte es jedoch immer Kritik dafür, dass die zuckerärmeren Varianten nicht so schmecken, wie das Original.

Um das endlich zu ändern, hat der Getränkehersteller fünf Jahre lang geforscht. Das Ergebnis, eine neue Cola-Variante, soll bald auf den Markt kommen und heißt "No Sugar" (deutsch: "Kein Zucker"). Die neue Cola soll wie das Original schmecken, ohne dabei die gleiche Menge Zucker zu enthalten. Gegenüber Bild sagte der Australien-Chef des Weltkonzerns, Roberto Mercadè, dass man an "dem klassischen Geschmack von Coca-Cola" so nah dran sei, wie bisher noch nie.

Weil die Coke No Sugar auf den Markt kommt, wird es aber bald die Coke Zero nicht mehr geben. Diese nimmt Coca-Cola nach 12 Jahren aus dem Programm.

Ab dem 16. Juni will Coca-Cola das neue Produkt intensiv vermarkten. Dazu sollen unter anderem auch zwei Millionen Gratisproben verteilt werden. Los geht es zunächst einmal in Australien. Deutsche Cola-Fans müssen sich noch ein bisschen in Geduld üben.

Die Markteinführung der Coke No Sugar könnte der Versuch sein, die Getränke von Coca-Cola in ein besseres Licht zu rücken. Wie es in Medienberichten heißt, fiel der Umsatz in den letzten fünf Jahren um an die 560 Millionen Euro. 2016 machte der Konzern noch 455,3 Millionen Euro Umsatz. Eine Erklärung könnte der zunehmende Gefallen der Kunden an gesünderen Getränkealternativen sein.

Wir dürfen also nicht nur darauf gespannt sein, wie die neue Cola schmeckt, sondern auch, wie sie ankommt.

Video: Das passiert in deinem Körper, wenn du eine Cola trinkst

 

(ww8)