Froneri-Icecream

Corona-Ausbruch in Osnabrück: Fast 200 infizierte Mitarbeiter in Eisfabrik

In einer Eisfabrik in Osnabrück haben sich knapp 200 Menschen mit dem Coronavirus angesteckt. Über 300 Tests stehen noch aus.

JW Video Platzhalter
Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion ein Video ausgewählt, das an dieser Stelle den Artikel ergänzt.

Für das Abspielen des Videos nutzen wir den JW Player der Firma Longtail Ad Solutions, Inc.. Weitere Informationen zum JW Player findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bevor wir das Video anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. in unserem Datenschutzmanager.

Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung.

In einem der größten Eiscremewerke Europas gab es einen größeren Corona-Ausbruch, bei dem bisher über 170 Beschäftigte positiv auf Covid-19 getestet worden. Das Osnabrücker Werk des Herstellers "Froneri" wurde sofort geschlossen. 850 Mitarbeiter befinden sich in Quarantäne.

Corona-Ausbruch: Auch britische Mutation dabei

Wie das Gesundheitsamt nach Informationen des NDR mitteilte, sollen sich unter dem neuartigen Coronavirus auch die britische und hochansteckende Mutation B.1.1.7 befinden. Über 300 Testergebnisse stehen noch aus, weshalb die Zahl der Ansteckungen noch steigen könnte. Weitere Mitarbeiter werden derzeit getestet. 

Corona-Ausbruch in Osnabrück: Fast 200 infizierte Mitarbeiter in Eisfabrik
In der Eiscremefabrik Froneri gab es einen Corona-Ausbruch mit bisher über 170 Infizierten. Foto: IMAGO / osnapix

Eisfabrik Froneri vorerst geschlossen

Das Werk, indem insgesamt 850 Mitarbeiter angestellt sind, bleibt bis vorerst zum 26. Februar geschlossen. Das Unternehmen sprach von einer "pfeilschnellen Ansteckungswirkung, die den Standort voll erwischt" habe. Stadträtin Katharina Pötter bezeichnete die Lage gestern (15.2.) als "sehr besorgniserregend". 

Verwandte Themen: