NächstenliebeMiete halbiert in der Corona-Krise: Bayrischer Vermieter ruft zu Solidarität auf

Ein Vermieter aus Bayern setzt in der Corona-Krise ein wichtiges Zeichen und verlangt nur noch die halbe Miete. Nachahmer erwünscht!

Video Platzhalter
Inhalt
  1. Miete um 50 Prozent reduzieren
  2. Solidarität vs. Coronavirus
  3. Stefan Reuther appelliert an Kollegen

Stefan Reuther will "mit gutem Beispiel vorangehen": In Zeiten der Corona-Krise verlangt der Vermieter nur noch halb soviel Miete. 
Das Besondere dabei: Er beschränkt sein Entgegenkommen nicht auf Geschäftsmieter, sondern schont auch die privaten Haushalte. 

Coronavirus-App "CovApp": Online-Fragebogen liefert aktive Entscheidungshilfe 

 

Miete um 50 Prozent reduzieren

Mit einem Facebook-Post sorgt der Geschäftsmann aus dem bayrischen Amberg mitten im weltweiten Kampf gegen das Coronavirus für positives Aufsehen: Weil viele Menschen während der Krise mit Verdienstausfällen zu kämpfen haben, senkt Stefan Reuther seine Mietforderungen um die Hälfte. 

Online schreibt er:
"Wir sind nun in einer besonderen Zeit und das sollte zum Überlegen anregen, ob wir uns hier auch nicht besonders verhalten und eine besondere Solidarität gegenüber unseren Mietern – egal ob geschäftlich oder privat – zeigen sollten. Deshalb möchte ich mit gutem Beispiel vorangehen und für die Zeit, solange die Corona-Krise andauert und meine Geschäftsmieter wegen Zwangsschliessung keine Umsätze machen können, die Miete um 50 % reduzieren. Das gilt auch für die privaten Mieter in meinem Haus."

Soziale Isolation: Wie du in der Coronakrise deine mentale Gesundheit stärkst

 

Solidarität vs. Coronavirus

Stefan Reuther vermietet in der Amberger Georgenstraße ein Büro, einen Laden und zwei Privatwohnungen – die reduzierte Miete ergibt also eine größere Summe. 
Was ihn dennoch auf die Idee gebracht hat, die Zahlungen um 50% zu senken? Das erklärte der Vermieter kurz und knapp gegenüber "onetz.de": 
"Bewogen hat mich, dass ich einfach meinen langjährigen und zuverlässigen Mietern in dieser Zeit entgegenkommen möchte. Das Angebot gilt solange, bis alle Geschäfte, Unis und Schulen wieder öffnen. Mindestens einen Monat."

Coronavirus: Amazon sucht 100.000 Mitarbeiter

 

Stefan Reuther appelliert an Kollegen

Für den bayrischen Vermieter besteht kein Zweifel: Würden mehr Menschen handeln wie er, könnte das die angespannte Lage beruhigen. 
Auf Facebook betont er: "Ich würde mich freuen, wenn Du, lieber Vermieterkollege oder Kollegin, das auch für nachdenkenswert hältst. Egal in welcher Höhe du die Miete reduzieren kannst."

Weiterlesen: 

Kategorien: