Das kannst du tunCorona-Lockdown: 7 Sofort-Hilfe-Tipps, wenn du auch einen Menschen vermisst!

Durch den Corona-Lockdown können wir viele unserer Liebsten nicht sehen. Was du gegen das Vermissen tun kannst.

Inhalt
  1. Im Corona-Lockdown vermissen wir unsere Liebsten besonders
  2. Bilde dich weiter
  3. Konzentriere dich auf deinen Job
  4. Fange ein neues Hobby an
  5. Videocalls und Telefonate mit den Liebsten
  6. Nimm dir Zeit für dich
  7. Treibe Sport
  8. An die Zukunft denken

Seit Mitte Dezember befindet sich Deutschland erneut in einem harten Lockdown, um das Coronavirus hierzulande einzudämmen. So manchem macht die Situation von Tag zu Tag mehr zu schaffen. Besonders schwierig: Durch die strengen Kontaktbeschränkungen können wir viele unserer Liebsten derzeit nicht sehen.

 

Im Corona-Lockdown vermissen wir unsere Liebsten besonders

Sei es ein Besuch bei den Großeltern, der Trip zur besten Freundin am anderen Ende von Deutschland oder die Fernbeziehung zum Partner: Durch den Lockdown gehen wir hierzulande zum Wohle aller auf Distanz zu den Menschen, die wir in dieser schwierigen Zeit eigentlich gerne um uns hätten. Klar, dass da die Sehnsucht nach dem Liebsten groß wird.

Studie: SO läuft es während der Coronakrise wirklich mit dem Sexleben!

Doch mit dem Gefühl, einen Menschen oder sogar mehrere jetzt gerade zu vermissen, stehst du nicht alleine da - und genau das kann dir dabei helfen, über das Vermissen hinwegzukommen. Mit diesen 15 Sofort-Hilfe-Tipps fühlst du dich im Lockdown mit Sicherheit nicht mehr ganz so alleine!

 

Bilde dich weiter

Du kannst momentan deine Freunde, deine Familie oder deinen Partner nicht sehen? Dann kannst du die Zeit ohne deine Liebsten dafür nutzen, dich weiterzubilden. Wie wäre es zum Beispiel mit einer neuen Sprache? Die musst du nicht in Kursen, sondern kannst du mit Apps wie Babble und Duolingo auch von zu Hause aus lernen. Ebebenfalls eine gute Beschäftigung für den Kopf ist lesen. Endlich hast du mal die Zeit, mit dem Buch voranzukommen, das schon seit Monaten auf deinem Nachttisch liegt.

 

Konzentriere dich auf deinen Job

Die Corona-Krise hat nicht nur Folgen für unser Privatleben, sondern für einige auch Konsequenzen im beruflichen Bereich. Viele Deutsche mussten im vergangenen Jahr in Kurzarbeit gehen oder habe sogar ihren Job verloren. Gehörst du zu denen, die trotz der Pandemie weiter tätig sein können, solltest du die Zeit nutzen und bei der Arbeit - wenn möglich - andere Bereiche kennenlernen oder neue Projekte angehen. Dies macht sich auch im Hinblick auf deine Zukunft bezahlt.

 

Fange ein neues Hobby an

Zu Beginn eines jeden Jahres nehmen sich viele vor, sich ein neues Hobby zu suchen, doch oft scheitert es daran, dass andere Dinge dazwischenkommen. Im Lockdown zählt diese Ausrede nun aber nicht mehr. Den Möglichkeiten sind (innerhalb deiner vier Wände) keine Grenzen gesetzt. Von handwerklichen Aktivitäten wie Häkeln oder Stricken über Sportarten wie Joggen oder Fahrrad fahren bis hin zum Lernen eines neuen Musikinstruments - jetzt ist die Zeit, um dich auszuprobieren!

 

Videocalls und Telefonate mit den Liebsten

Klar, Begegnungen von Angesicht zu Angesicht sind schöner, doch im Lockdown heißt es: Kreativ werden! Wer auf den Kontakt mit seinen Freunden und seiner Familie nicht verzichten kann, der sollte in den kommenden Wochen einfach öfter mal anrufen oder über FaceTime, Skype oder Zoom Videocalls mit seinen Liebsten machen. Auf diese Weise könnt ihr euch nicht nur auf dem Laufenden halten, sondern zum Beispiel auch einen Online-Spieleabend veranstalten.

Online Spiele mit Freunden: Diese Gesellschaftsspiele helfen beim Zuhausebleiben

 

Nimm dir Zeit für dich

Selfcare lautet das Zauberwort! In der Hektik des Alltags kannst du schnell mal vergessen, dich auch mal auf dich zu konzentrieren. Da wir durch den Lockdown dazu gezwungen werden, unser Leben zu entschleunigen, bietet dies gleichzeitig die perfekte Gelegenheit, um dich auf dich selbst zu fokussieren. Nimm ein Bad, koche dir ein leckeres Essen und kuschle dich anschließend auf deine Couch und schaue deinen Lieblingsfilm - mehr Me-Time geht nicht!

 

Treibe Sport

Noch eine Aktivität, für die wir sonst ganz einfach Ausreden finden: Sport! Dabei gilt gerade hier: Wenn nicht jetzt, wann dann? Du wolltest schon immer mal Joggen in deinen Alltag einbauen? Dann ist jetzt der perfekte Zeitpunkt dafür. Ebenfalls Lockdown-konform: Workouts für Zuhause - die machen nicht nur Spaß, sondern stählern auch noch deine Muskeln und machen dich fit für den Sommer!

 

An die Zukunft denken

Wenn du die Zeit mit deinen Liebsten vermisst, hilft oft auch schon ein Blick in die Zukunft und etwas Optimismus. Klar, die derzeitige Situation zerrt ganz schön an unseren Nerven, doch in Zukunft kommen ganz sicher auch wieder Zeiten, in denen wir unsere Freunde und Familie in die Arme schließen können. In deinem Kopf kannst du dir schon einmal ausmalen, was du alles machen möchtest, wenn es wieder erlaubt ist. Und Vorfreude ist ja bekanntlich die schönste Freude!

Zum Weiterlesen:

Kategorien: