Zu wenig Wirkung?Corona-Lockdown: Neue Regeln sollen viel härter werden!

Weil die Corona-Zahlen nach wie vor hoch sind, wird nun über einen noch härteren Lockdown nachgedacht!

Seit Mitte Dezember befindet sich Deutschland in einem harten Lockdown, vergangene Woche wurden die Regeln noch einmal verschärft. Doch konkret zeigen die Maßnahmen bisher noch kaum Wirkung. Die Zahl der täglichen Neuinfektionen pendelt sich auf einem hohen Niveau an, zudem haben die Todeszahlen mit 1244 Fällen am Donnerstag (14. Januar) einen neuen Höchststand erreicht.

 

RKI-Chef Lothar Wieler: Möglichkeit zur Verschärfung gegeben

Aufgrund der aktuellen Entwicklung fordert RKI-Chef Lothar Wieler deshalb eine erneute Verschärfung des Lockdowns. Daten würden zeigen, dass die Menschen in Deutschland die Corona-Beschränkungen nicht so konsequent beachten, wie sie es noch im Frühjahr getan haben, erklärte der Experte bei einer Pressekonferenz.

"Es gibt die Möglichkeit, bei einzelnen Maßnahmen nachzuschärfen", so Wiehler weiter. Eine Verschärfung wäre eine "Option". Unterstützung für seine Ansichten bekommt der Präsident des Robert-Koch-Instituts von RKI-Epidemiologe Dirk Brockmann. Alle Modellberechnungen würden zeigen, dass der Lockdown strenger werden muss, um das Infektionsgeschehen einzudämmen.

 

Wieler kritisiert: Menschen nach wie vor zu viel unterwegs

Lothar Wieler kritisierte außerdem die derzeit bestehenden Regeln im Lockdown. "Diese Maßnahmen, die wir jetzt machen – für mich ist das kein vollständiger Lockdown, es gibt immer noch zu viele Ausnahmen", stellte er klar. Darüber hinaus sei die Mobilität in der Bevölkerung noch zu hoch. "Der Lockdown ist nicht so effektiv", so der Experte.

Strenger Corona-Lockdown: Wie lange noch?

An den Sonntagen im Dezember habe man sehen können, dass die Menschen nach wie vor zu viel unterwegs sind. Auch bei den Unternehmen sieht Wieler Nachholbedarf: zu wenige würden ihren Mitarbeitern Home Office ermöglichen. Darüber hinaus forderte er noch einmal dazu auf, Kontakte zu vermeiden. "Bitte bleiben Sie zu Hause, wenn immer möglich." Nur so könnten die Infektionszahlen auf ein niedriges Niveau gedrückt werden.

Zum Weiterlesen:

Kategorien: