Unerwartete LockerungCorona: Niedersachsen will Restaurants als nächstes öffnen!

Überraschende Neuigkeiten aus Niedersachsen: In dem Bundesland sollen die Restaurants früher als gedacht wieder öffnen.

Erst am kommenden Mittwoch, 6. Mai, wollen sich die Bundesländer gemeinsam mit Kanzlerin Angela Merkel über weitere Lockerungen der Corona-Maßnahmen beraten. Doch schon jetzt haben einige Länder konkrete Pläne für die schrittweise Öffnung ausgearbeitet.

 

Corona-Lockerungen: Niedersachsen will ab 11. Mai Gastronomie öffnen

Gestern verkündete Sachsen-Anhalt als erstes Bundesland, die strengen Kontaktbeschränkungen lockern zu wollen. So sind ab heute Treffen mit fünf Personen statt nur noch mit zwei Personen erlaubt, auch wenn sie nicht im gleichen Haushalt leben. Ministerpräsident Reiner Haseloff begründete den unabhängigen Weg mit den geringen Infektionszahlen im Vergleich zu anderen Bundesländern.

Corona: Diese neuen Friseur-Regeln gelten ab heute

Jetzt zieht Niedersachsen nach. Mit einem Fünf-Stufen-Plan will das Bundesland die Lockerung der Maßnahmen weiter ausbauen. Ganz konkret will Niedersachsen bereits ab dem 11. Mai die Gastronomie wieder öffnen – und ist damit in Deutschland das erste Land, das diese Entscheidung gefällt hat. Ab nächsten Montag sollen Restaurants, Gaststätten, Cafés und Biergärten sowohl im Innen- als auch im Außenbereich wieder öffnen, allerdings nur mit einer maximalen Auslastung von 50 Prozent.

 

Niedersachsen hält an Kontaktbeschränkungen fest

Auch für Hotels steht bereits ein Datum fest. So sollen Hotels, Pensionen und Jugendherbergen ab dem 25. Mai ihren Betrieb wieder aufnehmen dürfen. Auch hier gilt eine Auslastung von 50 Prozent. Ferienhäuser und -wohnungen dürfen mit derselben Bedingung bereits am 11. Mai starten. Die Zeit sei reif, sagte Ministerpräsident Stephan Weil zu dem Fünf-Stufen-Plan der Landesregierung.

Jens Spahn: Schlechte Neuigkeiten zum Corona-Impfstoff

Im Gegensatz zu Sachsen-Anhalt will Niedersachsen aber an den bisherigen Kontaktbeschränkungen festhalten. Erst nach dem 24. Mai soll über eine Änderung der Zwei-Personen-Regel nachgedacht werden. Bars und Diskotheken bleiben zudem bis auf Weiteres geschlossen. Ein endgültiger Beschluss des Planes soll nach der Besprechung der Länder mit der Kanzlerin am Mittwoch folgen. Spätestens dann wird sich zeigen, ob die anderen Bundesländer nachziehen oder sich ebenfalls für einen eigenen Weg bezüglich der Corona-Maßnahmen entscheiden.

Zum Weiterlesen:

Kategorien: