RestaurantbesuchCorona-Regeln im Restaurant: Was du jetzt beachten musst!

Nach der langen Schließung wegen dem Coronavirus ist in einigen Bundesländern der Restaurantbesuch wieder erlaubt. Die Öffnung bringt allerdings auch Änderungen und neue Regeln mit sich. Hier liest du, was du beim Essen gehen wissen musst.

Video Platzhalter

Ab dieser Woche dürfen Restaurants und Cafés wieder öffnen, doch die Gastronomen müssen strenge Anforderungen erfüllen und auch für die Gäste gelten im Restaurant einige Regeln.

Neue Regeln im Supermarkt wegen Corona - Was du jetzt wissen musst

 

Diese Regeln müsen beim Restaurantbesuch befolgt werden

Der Mindestabstand von 1,5 Metern, der bisher für Geschäfte und die öffentlichen Verkehrsmittel gilt, muss auch im Restaurant eingehalten werden. Das bedeutet, dass Speisen und Getränke im Restaurant immer mit einem Servierwagen an den Tisch gefahren werden, damit Gäste und Mitarbeiter sich nicht zu nahe kommen. Auch die Tische können nicht alle besetzt werden, um den Abstand einzuhalten.

Eine weitere Beschränkung sind die Öffnungszeiten, die deutlich reduziert werden, so dürfen Restaurants zunächst nur bis 22 Uhr offen haben. 

Neue Corona-Lockerungen: Das soll bald möglich sein

Auch der spontane Restaurantbesuch fällt weg, damit die Betreiber mit einer festen Personenanzahl rechnen können. Reservierungen werden also verpflichtend! In manchen Bundesländern, wie etwa Hessen, geht die Regelung sogar so weit, dass Name und Anschrift der Besucher notiert werden müssen.

Hygiene- und Sicherheitsvorkehrungen wie ein Verbot von Salzstreuern auf dem Tisch und Maskenpflicht für das Service- und Küchenpersonal kommen zu den Corona-Regeln hinzu.

Corona-Wirtschaftskrise: Fast jeder fünfte Job in Gefahr

 

Viele Restaurants bleiben trotzdem geschlossen

Viele kleinere Restaurants können die strengen Auflagen kaum umsetzen, dazu fehlt einfach der Platz oder das nötige Personal. So bleiben einige Restaurants, trotz Möglichkeit zur Wiedereröffnung geschlossen, die Kosten des Betriebs lassen sich in diesen schwierigen Zeiten einfach nicht decken. Vor dem finanziellen Aus kann diese Lokale wohl nur noch ein Rettungsschirm der Bundesregierung retten, dies wird allerdings noch diskutiert.

Erfahre mehr: 

Kategorien: