Erster Erkrankter in HamburgCorona Virus: Flugzeug aus Risiko-Gebiet landet ohne Kontrolle in Hamburg!

Das Coronavirus weitet sich in Europa weiter aus: Trotz angekündigter Verschärfung der Sicherheitsvorkehrungen an Flughäfen merkt man davon in Hamburg nichts. Gestern landete ein Flugzeug aus Italien und wurde nicht kontrolliert.

Inhalt
  1. Flugzeug aus Mailand-Bergamo landet in Hamburg
  2. Gesundheitskarten sollen Risiken ausschließen
  3. Erster Fall in Hamburg gemeldet

Bereits 26 bestätigte Fälle des Coronavirus in Deutschland (Quelle: WHO) sind zwar noch kein Grund zur Panik, sollten jedoch zu erhöhter Vorsicht und verschärften Sicherheitsvorkehrungen mahnen. Vor allem Reisende, die aus Italien kommen, sollten nach ihrem Gesundheitszustand befragt werden.

In Italien sind 650 Erkrankte gemeldet. Vor allem die nördliche Region ist betroffen. Auch Länder wie Frankreich, Großbritannien, Spanien, Schweder oder die Schweiz melden Krankheitsfälle. Flüge nach Cina, von wo die Verbreitung des Coronavirus ausgeht, sind zurzeit in Deutschand komplett gestrichen

Coronavirus in Deutschland: Diesen Notvorrat an Lebensmitteln solltest du haben!

 

Flugzeug aus Mailand-Bergamo landet in Hamburg

Die Hamburger Gesundheitsbehörden kündigte am Donnerstag an, Reisende aus Corona-Risikogebieten auf ihren Gesundheitszustand zu überprüfen, um mögliche Übertragungen des Virus zu vermeiden. Eine Umsetzung ist bisher noch nicht erfolgt: Am Abend landete ein Flugzeug aus Mailand-Bergamo am Flughafen Hamburg. Die Passagiere der Ryanair-Maschine, die zum Teil mit Atemschutzmasken den Flieger verließen, sind jedoch nicht nach ihrem Gesundheitszustand befragt worden!

Ob sich Erkrankte unter den Reisenden befinden ist also unklar, auch ob es Kontakt zu einer infizierten Person gegeben hat.

Coronavirus: Das sind die Symptome beim Menschen!

 

Gesundheitskarten sollen Risiken ausschließen

Geplant war es, Ausstiegkarten unter den Reisen zu verteilen, auf denen Fragen zum Gesundheitszustand beantwortet werden sollten. So soll ausgeschlossen werden, dass eine Infektion vorliegt. Bei einem Verdacht könnten außerdem Maßnahmen ergriffen werden, um eine Verbreitung zu verhindern.

Coronavirus in Deutschland: Jetzt redet Jens Spahn Klartext

 

Erster Fall in Hamburg gemeldet

Schlechte Neuigkeiten für Deutschlands Norden: Ein Mann aus Schleswig-Holstein hat sich mit dem neuartigen Coronavirus angesteckt. Der Erkrankte arbeitet in Hamburg und ist Mitarbeiter der Kinder- und Jugendmedizin am Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf (UKE). Der Mann hatte im italienischen Trentino Urlaub gemacht und war am Sonntag zurückgekehrt. Zurzeit befindet er sich noch in Quarantäne.

Auch interessant: 

 

Kategorien: