TwitterDaniel Küblböck: Niels Ruf erntet Shitstorm für seinen Tweet

Daniel Küblböck verschwand am vergangenen Sonntag von der „Aidaluna“ und scheint von Bord gesprungen zu sein. Nach mehr als 24 Stunden wurde die Suche aufgeben. Familie, Freunde und Fans sind schockiert. Auch Niels Ruf äußert sich - und amüsiert sich auf Kosten anderer.

Der Tweet des ehemaligen Let’s Dance-Kandidaten schockiert das Internet. Nachdem Daniel Küblböck von der „Aidaluna“ verschwand, postet Niels Ruf einen Tweet und erntet sofort einen großen Shitstorm.

„Endlich gibt‘s einen, bei dem ein Wiederauftauchen aus der Versenkung noch unwahrscheinlicher ist als bei mir“, twittert der 45-Jährige. Die Kommentare reichen von Empörung bis hin zu Wut. „Schon bemitleidenswert, dass man nur mit solch dämlichen Posts in‘s Gespräch kommen kann“, „erbärmlicher Bengel“ und „Abartig“ schreiben die Nutzer unter den Tweet und sind sich einig, dass dieser Post zu weit geht.

Tatsächlich war das jedoch nicht sein erster fieser Post über den Tod eines anderen Menschen. Schon nach dem Tod des Sängers Roger Cicero schrieb er: „Zwei Roger-Cicero-Tickets zum halben Preis abzugeben.“  Was durch den Kopf des Moderators geht, weiß wohl niemand so genau. Den Humor der Twitter-Gemeinde trifft er jedenfalls nichts.

Suizid-Gedanken? Kreisen deine Gedanken darum, dein Leben zu beenden? Sprich mit anderen Menschen darüber! Hier findest du Hilfe in vermeintlich ausweglosen Lebenssituationen: 0800/111 0 111 oder 0800/111 0 222.

Weiterlesen 

>>> Daniel Küblböck: Erschreckende Details aus der Vergangenheit kommen ans Licht!

>>> Daniel Küblböck: So sahen seine Zukunftspläne aus

>>> Daniel Küblböck: Sein letztes Instagram-Profil als Transgender Frau!

Kategorien: