HerzproblemeDaniela Katzenberger: Schock-Diagnose - Deswegen geht es ihr so schlecht

Ihre Fans kennen Daniela Katzenberger als quirlige und stets gut gelaunte Person. Doch jetzt schockt die Kult-Blondine die Öffentlichkeit mit einem traurigen Geständnis: Der Reality-TV-Star leidet unter Herzproblemen.

Inhalt
  1. Daniela Katzenberger leidet unter Herzrhythmusstörungen
  2.  
  3. Daniela Katzenberger: Herzprobleme sind ein „Scheißgefühl“
  4. Operation kommt für Daniela nicht in Frage

Daniela Katzenberger (33) spricht das Thema „Herzrhythmusstörungen“ ganz offen in ihrer Instagram-Story an – stilecht mit Morgenmantel und Blumenfilter. „Es ist für mich schon was nicht so Leichtes, aber ich lebe ja schon lange damit und ich mache ja jetzt auch nicht vor euch oder vor anderen Leuten, als ob ich todsterbenskrank wäre“, gesteht sie ihren Fans. „Ich war ja schon oft beim Kardiologen, hab das ja schon seit meiner Kindheit", erzählt sie weiter. Zudem erklärt Daniela, dass auch ihr Mann Lucas Cordalis unter der Erkrankung leide.

 

Daniela Katzenberger leidet unter Herzrhythmusstörungen

Bei Herzrhythmusstörungen wird die normale Herzfrequenz gestört, was viele Ursachen haben kann. Wie sich das anfühlt? „Wie Paukenschläge, die gegen die Brust hämmern", versucht Daniela Katzenberger den Schmerz zu beschreiben. Jedoch nimmt sie ihren Followern auch gleich die Angst, in dem sie erklärte, dass es zwar unangenehm aber nicht weiter gefährlich sei. Wenn es doch mal ernst wird, greift Daniela zu Betablockern in geringer Dosierung. Auch Lucas hilft ihr sehr. „Ich fühle mich wohler, wenn ich unterwegs bin und Lucas dabei ist", gibt sie zu.

Daniela Katzenberger ist krank.
Foto: picture alliance/Geisler-Fotopress
 

 

 

Daniela Katzenberger: Herzprobleme sind ein „Scheißgefühl“

Trotzdem sei die Diagnose ein „Scheißgefühl“, auch weil sie Danielas Angst vor dem Tod befeuert. „Tod ist für mich ein ganz schlimmes Thema und ich kann damit schlecht umgehen und projiziere das dann auf mich: ‚Oh Gott, was ist, wenn es bei mir vorbei ist, wenn ich diese Paukenschläge hab‘“, legt sie ihre Gefühle offen. Besonders als Mutter einer vierjährigen Tochter macht sich Daniela Katzenberger Gedanken: „Es ist ein ganz ekelhaftes Gefühl, weil es halt das Herz ist (...), die Pumpe des Lebens.“

In manchen Situationen, wie beispielsweise beim Autofahren trifft es Daniela besonders schwer: „Man steigert sich so rein." Doch eben auch solche Dinge gehören jetzt zu ihrem Alltag. Sie frage dann ihren Lucas immer, ob er wisse, wie man einen Menschen wiederbelebe. Dieser antworte dann nur mit einem langen genervten „Jaaaaaa“.

 

Operation kommt für Daniela nicht in Frage

Auch seine Mutter hat ein Problem mit Herzrhythmusstörungen gehabt und ließ sich damals operieren. Dieser Schritt kommt für Daniel Katzenberger aktuell nicht infrage. Die Kultblondine hat große Angst vor Operationen und Narkosen und fragt sich stets: „Oh Gott, was ist, wenn ich nicht mehr aufwache?" Daher lebt sie mit ihren Herzrhythmusstörungen – jetzt auch ganz offen.

Weiterlesen:

Kategorien: