Bei 33 Grad

Darmstadt: Baby bei Horror-Hitze im Auto eingesperrt!

Gefährlicher Zwischenfall in Darmstadt: Eine Mutter hat ihr Baby bei glühender Sommer-Hitze im Auto eingesperrt.

JW Video Platzhalter
Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion ein Video ausgewählt, das an dieser Stelle den Artikel ergänzt.

Für das Abspielen des Videos nutzen wir den JW Player der Firma Longtail Ad Solutions, Inc.. Weitere Informationen zum JW Player findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bevor wir das Video anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. in unserem Datenschutzmanager.

Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Nach eher kühlen letzten Wochen ist der Sommer in der vergangenen Woche mit einer extremen Hitzewelle nach Deutschland zurückgekehrt. Bei Temperaturen bis zu 38 Grad konnten sich die Menschen hierzulande über perfektes Badewetter freuen. Doch die Hitze hat auch ihre Schattenseiten.

Darmstadt: Mutter sperrt Baby unbeabsichtigt in Auto ein

Denn besonders für Tiere und Kinder kann die Hitze richtig gefährlich werden – vor allem dann, wenn sie bei hohen Temperaturen längere Zeit im Auto ausharren müssen. Immer wieder hört man von Fällen, in denen Kleinkinder oder Hunde in Wagen eingesperrt werden und es bei extremer Hitze im Inneren des Autos zu brenzligen Situationen gekommen ist.

Und auch am Wochenende wäre ein gefährlicher Zwischenfall beinahe böse ausgegangen. Am Freitag hat eine Mutter in Darmstadt ihr drei Monate altes Kind unbeabsichtigt im Wagen eingesperrt. Zum Zeitpunkt des Vorfalls knallte die pralle Mittagssonne bei 33 Grad auf das Auto.

Baby in Hitze-Auto: Polizei kann Kind rechtzeitig retten

"Nach derzeitigem Kenntnisstand hatte die Fahrzeugführerin ausversehen ihren Schlüssel im Wagen liegen lassen, woraufhin sich das Fahrzeug verschloss“, so die Polizei, die sofort von der Mutter alarmiert wurde. Als die Beamten eintrafen, saß das Kind noch immer im Auto. "Mithilfe der Feuerwehr konnte eine Scheibe des Wagens eingeschlagen und das Kind befreit werden.“

Die Mutter brachte das Kind danach vorsorglich in ein Krankenhaus, um sicherzustellen, dass es dem Säugling gut geht. Die Polizei warnt: Tiere und Kinder sollten im Sommer niemals allein im Wagen gelassen werden. Bereits bei relativ milden Sommertemperaturen kann das Klima im Auto gefährlich ansteigen. Bei Temperaturen von 20 Grad wird ein für Kinder kritischer Wert bereits nach einer Stunde erreicht, schreibt der BR. 

Zum Weiterlesen: