Mode-TrendsDas sind die 7 wichtigsten Modetrends im Herbst 2017

Aufgepasst: Wir zeigen dir, was die wichtigsten Mode-Trends 2017 für den Herbst (und Winter) sind - und wie du sie tragen kannst.

Inhalt
  1. Samt ist Trumpf im Herbst 2017
  2. Denim bleibt Trend
  3. Elegant durch den Herbst mit Brokat 
  4. Karo ist im Herbst 2017 wieder Trend 
  5. Rüschen, Volants und Schleifen verzaubern uns
  6. Furry
  7. Sexy und schick in Rot 

Der Herbst steht quasi schon vor der Tür - und somit auch die neue Saison. Die wartet mit alten Bekannten (kommt ja alles immer irgendwie wieder), aber auch ein paar Überraschungen auf uns. Neben Bomberjacken, Glitzer, langen Mänteln und Metallic, freuen wir uns vor allem auf diese Trends:

Das sind die 7 wichtigsten Modetrends im Herbst 2017
Denim und Karo sind zwei von sieben Mega-Trends im Herbst 2017. 
Foto: Getty Images
 

Samt ist Trumpf im Herbst 2017

Diese Saison schreit geradezu nach verschiedenen Materialien. Neben Cord (ja, kein Scherz!), Satin und Leder bleibt Samt in unserem Kleiderschrank. Den edlen Stoff finden wir vor allem als Kleider, Röcke, Kimonos und Anzüge. Statt Schwarz, darf gerne zur Farbe gegriffen werden.

Tipp: Wähle eher hochwertigen Samt und kombiniere dein Trend-Piece als Stilbruch zu einer Jeans oder derben Boots. Übrigens: Samttaschen- und Schuhe sind genauso angesagt im Herbst.

 

Denim bleibt Trend

Denim ist natürlich immer in irgendeiner Form Trend. In den kühlen Monaten heißt es vor allem: Tschüss, Skinny-Jeans, hallo Midi-Röcke, Cropped Jeans und Denim pur ("Canadian Tuxedo", Jeans und Jeansjacke). Aber auch Jeans mit Vokuhila-Saum oder 7/8-Länge mit geradem Saum sind Trend. 

Tipp: Egal, für welches Modell du dich entscheidest, in jedem Fall sollte die Jeans bequem sitzen und zu dir passen. Für alle, die ohnehin lieber Röcke tragen, eignet sich der Midi-Skirt. Wähle dazu Schuhe mit leichtem Blockabsatz oder Sneaker - die können allerdings die Beine stauchen

 

Elegant durch den Herbst mit Brokat 

Stickereien, Perlenapplikationen, Spitze und Quasten machen den pompösen Trend aus einem sehr schweren, festen Stoff mit eingewebten Mustern aus. Wer sich nicht an ein Brokat-Kleid rantraut, kann sich mit einem Accessoire oder einer Hose an den Style herantasten.

Tipp: Da Brokat sehr festlich ist, lässt er sich super mit Weiß, Creme oder Schwarz kombinieren.

 

Karo ist im Herbst 2017 wieder Trend 

Die 90er-Jahre sind wieder da - und mit ihnen der Glencheck, also Karo. Während im Sommer noch das Vichy-Karo ganz oben auf der Fashionrangliste stand, kommt jetzt das klassiche Tartan zurück. Im Stil von Nirvana-Frontmann Kurt Cobain tragen wir Flanellhemden, aber vor allem auch Hosen, Blazer und Mäntel mit dem Schottenmuster.

 

Ein Beitrag geteilt von CRAISHE (@craishe) am

Tipp: Damit Karo nicht spießig wirkt, unbedingt einen Stilbruch einbauen. Heißt: Statt weißer Bluse eine weißes T-Shirt zur Karo-Hose wählen; zum Mantel mit Glencheck Sneaker.

 

Rüschen, Volants und Schleifen verzaubern uns

Magst du romantische Looks? Dann ist dieser Trend perfekt für dich: Pullover, Kleider, Blusen oder sogar Hosen sind jetzt mit Rüschen, Schleifen oder Volants verziert. Was als Sommerromanze begonnen hat, wird im Herbst also zur ernsthaften Beziehung...

 

Ein Beitrag geteilt von Julia (@cublina) am

Tipp: Bei diesem verschnörkelten Trend sollte das restliche Outfit unbedingt schlicht gehalten werden. 

 

Furry

Es wird kuschelig! Neben Capes und Ponchos hüllen wir uns jetzt in flauschige Felljacken, Strick und fake-Fur. Von gedeckten Tönen, wie Schwarz, Weiß und Braun, bis hin zu Gelb ist alles erlaubt.

 

Ein Beitrag geteilt von DANTE6 (@dante_says) am

Tipp: Da die felligen Begleiter meistens oben herum etwas auftragen, solltest du unten herum eher auf schmale Hosen und Röcke setzen.

 

Sexy und schick in Rot 

Auf den Lauftstegen der Fashion Week in New York, London, Mailand und Paris herrschte Alarmstufe Rot. Die Signalfarbe ist DER Farbtrend neben Blau, - Grün, und Rosatönen. Du findest von Hosen über Pullover und Mänteln alles in der wohl verführerischsten Farbe, die es gibt.

Tipp: Ganz in Rot gekleidet erfordert definitiv Mut. Denn wer den all over-Look trägt, will gesehen werden! Dir ist das eine Nummer zu extrem? Dann wähle für den Einstieg ein Teil - und kombiniere es mit gedeckten Tönen. 

 

Kategorien: