Wohlfühlen beim SportDas sind unsere Favoriten unter den Yoga-Leggings

Bei den Übrungen konzentrierst du dich auf viele Sachen gleichzeitig - deine Yoga-Leggings sollte keine davon sein!

Das sind unsere Favoriten unter den Yoga-Leggings
Noch auf der Suche nach einer guten Yoga-Leggings die nicht nervt? Diese drei sind unsere Favoriten
Foto: iStock/ Monoliza21

Wenn du Yoga machst, musst du sehr viele Sachen parallel im Kopf behalten. Ist meine Atmung richtig, dehne ich meinen Körper an der richtigen Stelle, finde ich meine innere Mitte … all diese Aspekte sind wichtig, wenn du eines Tages eine gute Yogini werden willst. Etwas, dass dich vom Erreichen dieses Ziels nicht abhalten sollte, ist zwickende Yogakleidung. Nichts lenkt mehr von deiner täglichen Praxis ab als wenn deine Hose zu eng ist und du dich nicht frei bewegen kannst.

Beim Yoga geht es ums Loslassen und dazu musst du dich wohlfühlen. Wir stellen dir heute drei bequeme Yoga-Leggings vor, die dich garantiert nicht einengen und mit denen du zukünftig noch viel mehr Spaß beim Yoga hast.

 

Das sind unsere Favoriten

1. Bunte Yoga-Leggings von Hey Honey

Wow! Diese Yoga-Leggings sind garantiert ein Hingucker: Die Modelle vom Label Hey Honey sind stylisch, ohne zu verspielt zu wirken. Durch den besonders atmungsaktiven Materialmix aus Polyamid und Elasthan sind diese Leggings zudem perfekt geeignet für besonders anstrengende und schweißtreibende Yoga-Einheiten. Das antibakterielle und schweißabsorbierende Material ist damit die perfekte Ergänzung für beispielsweise Bikram Yoga, wo die Übungen bei Temperaturen zwischen 30 und 40 Grad ausgeführt werden.

Dank eines eingearbeiteten Einsatzes im Schritt ist die Yoga-Leggins auch noch überdurchschnittlich bequem und bietet dir maximale Bewegungsfreiheit bei komplexen Übungsabläufen. Die Designs von Hey Honey könnten unterschiedlicher nicht sein. Mal inspiriert von wilden Leoparden, dann wieder von den Surfer Girls auf Bali - wähle hier selbst deine Liebling-Yoga-Leggings:

2. Klassische Yoga-Leggings von Casall 

Du magst es eher klassisch? Dann sind die schwarzen Yoga-Leggings von Casall genau das Richtige für dich. Das Besondere an diesem Modell ist, dass es keinerlei Nähte hat. Damit schmiegt sich das recycelte Material ganz sanft an deinen Körper und gibt dir ein wohliges Gefühl. Besonders vorteilhaft ist auch, dass die Yoga-Leggings so hoch geschnitten ist. Damit bedeckt sie auch während der Übungen deine Nieren und hält dich warm.

Die schwarzen Yoga-Leggings von Casall gibt es in verschiedenen Ausführungen:

3. Bunte Yoga-Leggings von Naked Bruce

Dir waren die Yoga-Leggings von Hey Honey noch nicht bunt genug? Kein Problem, das Label Naked Bruce setzt hier noch einen oben drauf und entwirft Yoga-Kollektionen, die du so nicht nicht gesehen hast. Ob Blümchen, wilde Muster, Planeten oder grelle Farben - diese Yogakleidung ist verrückter als verrückt. Das Material, aus dem sie gefertigt sind, fühlt sich an wie geschmeidige Baumwolle, ist aber viel atmungsaktiver und absorbiert Feuchtigkeit. Praktisch, weil beim Yoga ja doch die ein oder andere Schweißperle über deinen Körper kullern wird.

Die besonderen Yoga-Leggings von Naked Bruce kannst du hier finden:

Kategorien: