WetterDer Altweibersommer hat hohe Temperaturen im Gepäck

Der Altweibersommer ist da! Nach dem Sturm vom Wochenende kehrt Ruhe ein und sogar hohe Temperaturen. Noch einmal gibt der Sommer alles, bevor der Herbst endgültig Einzug erhält.

Die Nächte werden kühler und lassen uns schon zuversichtlich in Richtung Herbst blicken. Doch bevor dieser kommt, beschert uns der Altweibersommer nochmal hohe Temperaturen. Während morgens noch leichter Luftfrost über dem Süden Deutschlands hängt, klart es in weiten Teilen des Landes nochmal auf. In den kommenden Tagen soll es dann laut „wetter.net“ wieder wärmer werden. Die Temperaturen können bis zu 25 Grad im Schatten steigen - sozusagen ein Herbst-Comeback für den Sommer.

Hauptsächlich der Süden profitiert vom Hoch Schorse, während es im Norden und in Teilen des Ostens eher verhangen aussieht. Am Donnerstag können jedoch auch der Norden und Osten nochmal den Altweibersommer genießen, dann bekommt nämlich ganz Deutschland nochmal über 20 Grad. Schluss ist nach dieser Woche aber noch nicht.

„Schaut man sich die mittelfristigen Trends an, dann könnte der Altweibersommer bis weit in die ersten Oktoberdekade hinein weitergehen. Aber vielerorts kommt es auch zu Bodenfrost, stellenweise ist sogar Luftfrost“, sagt Meteorologe Dominik Jung von „wetter.net“ zur „Bild“. Mit den kühlen Temperaturen sollten also schon mal die Mäntel – oder auch die Übergangsjacken – aus dem Schrank geholt und die Winterreifen aufgezogen werden.

Weiterlesen

>>> Stürme und erster Frost: Orkan Elena beendet den Sommer

>>> Date-Ideen im Winter und Herbst: So verliebt ihr euch in den kalten Jahreszeiten

>>> Großmutters Klassiker: Diese Immun-Suppe bringt uns fit in den Herbst

Kategorien: