Tschüss, Schotty!"Der Tatortreiniger": Die Kult-Serie mit Bjarne Mädel wird abgesetzt

"Tatortreiniger"-Fans müssen jetzt ganz stark sein: Die Kult-Serie mit Bjarne Mädel, der Schotty verkörpert, wird abgesetzt. Die letzten vier neuen Folgen laufen noch in diesem Jahr. 

Sieben Jahre durften wir zugucken, wie Tatortreiniger Heiko "Schotty" Schotte in der gleichnamigen Serie Blut wegputzt. Um den Mordfall an sich ging es dabei nie. Im Mittelpunkt stand die Figur, fabelhaft verkörpert von Bjarne Mädel, die in absurde Situationen schliddert und dabei (ungewollt) saukomisch ist. Nach 31 Folgen ist nun Schluss. Das verkündete der Sender NDR jetzt. 

 

Darum wird "der Tatortreiniger" abgesetzt

Das Ende der hochgelobten Serie, die unter anderem zwei Grimme-Preise und drei Mal den Deutschen Comedypreis gewann, hat folgenden Grund: "Jede einzelne Episode ist wie ein einzelner Film, nicht wie eine Serie, die einfach fortgesetzt wird. Jede Folge ist für sich gesehen ein kleines Kunstwerk. Und wir haben einen Punkt erreicht, wo wir Gefahr laufen, uns zu wiederholen", erklärt Schauspieler Bjarne Mädel das Aus für Schotty. Und weiter: "Unsere Autorin Mizzi Meyer hat einfach einen sehr hohen Anspruch an ihre Texte und an sich selbst", erklärt Mädel. "Sie will immer wieder überraschen, immer wieder etwas Neues finden. Sie hat gemerkt, dass sie immer mehr Zeit braucht, um für sich gültige Geschichten zu erfinden, dass irgendwann der Zeitaufwand nicht mehr in Relation steht zu dem, was dabei herauskommt."

Die letzten vier neuen Folgen sollen schon nächste Woche zu sehen sein. Am 19. Dezember fällt mit "Einunddreißig" die letzte Klappe für den Tatortreiniger. 

"Ich vermisse Schotty jetzt schon ein bisschen", sagt Bjarne Mädel. Da können wir uns nur anschließen. 

Mehr zu Film und Fernsehen:

Die besten Serien für Frauen: Das ist unsere Top 10

"Kim Possible": Serie bekommt Realverfilmung

24 Wochen: Ein Film darüber, wie schwer eine Abtreibung wirklich fällt

Kategorien: