Der Vier-Wochen-Detox-Plan

woche suppenfasten
(1/15) Thinkstock

Woche 1: Suppenfasten

Ballaststoffreiche Suppen plus viel Flüssigkeit entlasten den Darm und bringen den Stoffwechsel auf Touren. Wer diese Phase durchhält, wiegt nach sieben Tagen bis zu sechs Kilo weniger! So funktioniert’s: Diese Woche gibt es nur Flüssiges: Fruchtsuppe bzw. -grütze zum Frühstück, mittags und abends Gemüsesuppe, dazwischen frisch gepressten Saft. Das sollten Sie beachten: Das Trinken ist in dieser Phase besonders wichtig! Drei Liter stilles Mineralwasser oder ungesüßter Kräutertee ist nötig, um die gelösten Stoffwechselschlacken aus dem Gewebe zu spülen.

gruetze mit trockenfruechten
(2/15) Thinkstock

Grütze mit Trockenfrüchten

5”‰EL geschroteter Weizen ”¢ 100”‰g Trockenfrüchte (Aprikosen, Pflaumen, Datteln) ”¢ 300”‰ml naturtrüber Apfelsaft ”¢ 2”‰EL Rosinen ”¢ 2”‰EL Sojasahne ”¢ 1”‰TL Agavendicksaft ”¢ 1”‰Prise gemahlene Vanille ”¢ 1”‰EL Mandelblättchen Weizenschrot über Nacht in reichlich Wasser einweichen. Am nächsten Tag das Einweichwasser vorsichtig abgießen, die Weizengrütze abspülen und gut abtropfen lassen. Trockenfrüchte klein schneiden. Mit Weizengrütze und Apfelsaft in einem Topf bei mittlerer Hitze zugedeckt fünf Minuten dünsten. Leicht abkühlen lassen. Sojasahne, Agavendicksaft und Vanille unterheben. Mandelblättchen darüberstreuen

moehren apfel orangen suppe
(3/15) Thinkstock

Möhren-Apfel-Orangen-Suppe

3”‰Möhren ”¢ 1”‰Apfel ”¢ 2”‰EL Sonnenblumenöl ”¢ 2”‰EL Honig ”¢ 200”‰ml naturtrüber Apfelsaft ”¢ Saft von 1”‰Orange ”¢ 1/2”‰TL frisch geriebener Ingwer Möhren und Apfel schälen und klein würfeln. Öl mit Honig in einem Topf vorsichtig erhitzen und unter Rühren karamellisieren lassen. Möhren- und Apfelstücke hineingeben und zwei”‰Minuten anbraten. Mit 300 Milliliter Wasser ablöschen und zugedeckt bei mittlerer Hitze acht Minuten garen. Apfelsaft in den Topf geben und alles zu einer feinen Suppe pürieren. Orangensaft dazugeben und mit Ingwer würzen

auberginen tomaten suppe
(4/15) Thinkstock

Auberginen-Tomaten-Suppe

1”‰Aubergine ”¢ 2”‰Fleischtomaten ”¢ 1”‰Zwiebel ”¢ 1”‰Knoblauchzehe ”¢ 1”‰EL Olivenöl ”¢ je 1”‰EL frisch gehacktes Basilikum und Oregano ”¢ 500”‰ml Gemüsebrühe ”¢ Pfeffer Aubergine putzen, schälen und klein schneiden. Tomaten kurz in kochendes Wasser tauchen, häuten und ebenfalls klein schneiden. Zwiebel und Knoblauch abziehen und fein würfeln. Öl in einem Topf erhitzen und Zwiebel und Knoblauch darin anschwitzen. Auberginen- und Tomatenstücke sowie die Kräuter zufügen und kurz mit anschmoren. Mit der Brühe ablöschen. Zehn Minuten einkochen lassen. Die Hälfte der Suppe in einem Mixer pürieren und zurück in den Topf geben. Mit Pfeffer würzen

ihr tagesablauf in woche
(5/15) Thinkstock

Ihr Tagesablauf in Woche 1

”¢ Gleich nach dem Aufstehen zwei Gläser stilles Wasser trinken ”¢ Frühstück eine Portion Grütze oder Fruchtsuppe (siehe Rezept) ”¢ Trockenbürstenmassage (siehe Grundregeln der Detox-Diät) ”¢ Mittagessen eine Portion Gemüsesuppe (siehe Rezept) ”¢ Zum Mittagessen 100 Milliliter „Kanne Brottrunk“ (im Reformhaus) mit 100 Milliliter Apfelsaft mischen und trinken ”¢ Leberwickel und 20 Minuten ruhen (siehe Grundregeln der Detox-Diät) ”¢ 250 Milliliter frisch gepressten Gemüsesaft trinken ”¢ Vor dem Abendessen drei Chlorella-Presslinge (gibt’s in der Apotheke) mit etwas Wasser einnehmen – zur Reinigung ”¢ Abendessen eine Portion Gemüsesuppe (siehe Rezept) ”¢ Insgesamt drei Liter Wasser und ungesüßten Tee trinken

woche basenwoche
(6/15) Thinkstock

Woche 2 – Basenwoche

Reichlich Gemüse und Salat entschlacken das Gewebe und eliminieren weitere Fettzellen. Wenn Sie komplett auf saure Lebensmittel verzichten, sind weitere zwei Kilo weniger drin So funktioniert’s: Die nächsten Tage kommen nur basenbildende und neutrale Lebensmittel auf den Tisch. Dadurch vermeiden Sie, dass weiter Säuren entstehen, und gleichen die noch vorhandenen aus. Das sollten Sie beachten: Sie dürfen so viel Gemüse und Salat essen, wie Sie mögen. Obst sollte reif sein, dann ist es besonders basenbildend. Bei Nudeln und Brot auf die Vollkornversion setzen und Gemüse bzw. Salat dazuessen. Wichtig: Eine basenreiche Kost bringt wenig, wenn Sie unregelmäßig essen und Mahlzeiten ausfallen lassen!

zucchini reis pfanne
(7/15) Thinkstock

Zucchini-Reis-Pfanne

500”‰ml Gemüsebrühe ”¢ 150”‰g Naturreis ”¢ 2”‰kleine Zucchini ”¢ 200”‰g Champignons ”¢ 1”‰Zwiebel ”¢ 1”‰EL Olivenöl ”¢ 1”‰TL Kräuter der Provence 350 Milliliter Brühe aufkochen und den Reis darin zugedeckt bei mittlerer Hitze in 25 Minuten garen. Zucchini waschen, putzen, klein würfeln und in der restlichen Brühe sieben Minuten dünsten. Den Sud abgießen. Champignons putzen und in schmale Scheiben schneiden. Zwiebel abziehen und würfeln. Öl erhitzen und die Zwiebelwürfel darin glasig anschwitzen. Champignons und Kräuter dazugeben und braten, bis die Pilze gar sind. Zucchini und Reis untermischen

ofenkartoffeln mit spargelsalat
(8/15) Thinkstock

Ofenkartoffeln mit Spargelsalat

12”‰Stangen grüner Spargel ”¢ 1”‰TL Butter ”¢ 1”‰EL Rohrzucker ”¢ 4”‰EL Erbsen ”¢ 1”‰reife Mango, geschält ”¢ 1”‰Bund Frühlingszwiebeln ”¢ 2”‰EL Gemüsemais ”¢ Saft von 1”‰Zitrone ”¢ Saft von 1”‰Orange ”¢ Pfeffer ”¢ 2”‰EL frisch gehackter Kerbel ”¢ je 1”‰EL Sonnenblumen- und Leinöl ”¢ 400”‰g Kartoffeln ”¢ 3”‰EL Olivenöl Spargel waschen, das untere Drittel schälen. In Wasser mit Butter und Zucker zehn Minuten bissfest garen. In Stücke schneiden. Erbsen in Wasser blanchieren. Mangofruchtfleisch klein würfeln. Frühlingszwiebeln waschen, putzen und in Ringe schneiden. Mais abtropfen lassen. Alle Zutaten mischen. Für das Dressing Zitrussäfte mit Salz, Pfeffer und Kerbel würzen und Sonnenblumen- und Leinöl einrühren. Über den Salat geben. Backofen auf 200 Grad vorheizen. Kartoffeln waschen, schälen und halbieren. Auf ein Backblech legen und mit Olivenöl beträufeln. 20 Minuten backen und warm zu dem Salat essen

spaghetti mit gemuese
(9/15) Thinkstock

Spaghetti mit Gemüse

200”‰g Vollkornspaghetti ”¢ 1”‰Aubergine ”¢ 1”‰Zucchino ”¢ 1”‰Zwiebel ”¢ 1”‰Knoblauchzehe ”¢ 2”‰EL Olivenöl ”¢ 150”‰ml Gemüsebrühe ”¢ 2”‰Fleischtomaten ”¢ Pfeffer ”¢ 1/2”‰TL Oregano ”¢ einige Blättchen Basilikum Nudeln nach Packungsanweisung bissfest garen. Aubergine und Zucchino waschen, putzen und klein schneiden. Zwiebel und Knoblauch abziehen, fein würfeln. In Öl anschwitzen, Gemüsewürfel zufügen und kurz mitbraten. Mit der Brühe ablöschen und zugedeckt fünf Minuten dünsten. Tomaten in kochendes Wasser tauchen, häuten und würfeln. Zum Gemüse geben und drei Minuten mitdünsten. Mit Pfeffer und Oregano würzen. Spaghetti abgießen, Gemüse darauf verteilen und mit Basilikum garnieren

tagesablauf in woche
(10/15) Thinkstock

Tagesablauf in Woche 2

”¢ Gleich nach dem Aufstehen zwei Gläser stilles Wasser trinken ”¢ Frühstück Sojajoghurt mit frischen Früchten und Müsli, wahlweise Vollkornbrot mit ungesüßtem Frucht- oder Gemüseaufstrich ”¢ Wie in Woche 1 machen Sie Bürstenmassage und Leberwickel, essen Chlorella-Presslinge und trinken den Brottrunk sowie insgesamt drei Liter ”¢ Mittagessen eine Portion Zucchini-Reis-Pfanne (siehe Rezept) ”¢ Abendessen eine Portion Kartoffeln oder Vollkornpasta mit Gemüse (siehe Rezepte) oder Salat nach Belieben

woche und stabilisierung
(11/15) Thinkstock

Woche 3 und 4 – Stabilisierung

In dieser Phase dürfen Sie zu den rein basischen Nahrungsmitteln 30 Prozent Säurebildner essen. So werden Ihr Stoffwechsel, der Säure-Basen-Haushalt und das erreichte Gewicht stabilisiert So funktioniert’s: Jetzt dürfen Sie Ihren Speiseplan zu einem Drittel mit Säurebildnern wie zum Beispiel Joghurt, Wurst oder Käse ergänzen (siehe Rezepte). Diese Menge wird durch den Basenüberschuss neutralisiert. Die Massagen, Leberwickel etc. brauchen Sie jetzt nicht mehr. Das sollten Sie beachten: Das Frühstück sollten Sie weiterhin rein basisch gestalten. Auf besonders starke Säurebildner wie Fast Food, Tiefkühlpizza oder Cola verzichten Sie am besten weiterhin ganz.

fruechtemuesli
(12/15) Thinkstock

Früchtemüsli

300”‰g frisches Obst (zum Beispiel 100”‰g Johannisbeeren, 1”‰Banane und 1”‰Apfel) ”¢ 14”‰Haselnusskerne ”¢ 4”‰EL grobe Vollkornhaferflocken ”¢ 4”‰EL gepoppter Amaranth ”¢ 2”‰EL Sonnenblumenkerne ”¢ 300”‰g fettarmer Naturjoghurt ”¢ 1”‰TL Vanillezucker Obst waschen, putzen, in mundgerechte Stücke schneiden und in zwei Schälchen geben. Die Haselnusskerne hacken. Mit Flocken, Amaranth und den Sonnenblumenkernen auf dem Obst verteilen. Joghurt und Vanillezucker verrühren und über das Müsli geben

kichererbsenbratlinge
(13/15) Thinkstock

Kichererbsenbratlinge

1”‰Zwiebel ”¢ 5”‰EL Olivenöl ”¢ 400”‰g Gemüsebrühe ”¢ 150”‰g Kichererbsenmehl ”¢ 1/4”‰TL Currypulver ”¢ 1/4”‰TL Cumin ”¢ 1”‰Lorbeerblatt ”¢ 1”‰Aubergine ”¢ 1”‰Knoblauchzehe ”¢ 50”‰g Ziegenfeta ”¢ 2”‰EL Maisstärke ”¢ 3”‰EL Vollkornmehl ”¢ 1”‰EL Sesam ”¢ Öl zum Ausbacken Zwiebel abziehen und würfeln. In einem Esslöffel Öl anschwitzen. Gemüsebrühe, Kichererbsenmehl, Currypulver, Cumin und Lorbeerblatt dazugeben. Alles aufkochen und zugedeckt bei geringer Hitze 25 Minuten garen. Das Lorbeerblatt wieder entfernen und die Masse abkühlen lassen. Aubergine waschen, putzen und in kleine Würfel schneiden. Knoblauch abziehen und durch eine Knoblauchpresse drücken. Das restliche Öl erhitzen und die Auberginenwürfel darin mit Knoblauch braten. Abkühlen lassen. Ziegenfeta würfeln und mit den Auberginenwürfeln und Maisstärke unter die Kichererbsenmasse mischen. Mehl mit Sesam vermischen. Aus dem Kichererbsenteig kleine Bratlinge formen und in der Mehl-Sesam-Mischung wenden. Die panierten Bratlinge in heißem Öl beidseitig ausbacken.

forellentarte
(14/15) Thinkstock

Forellentarte

200”‰g Dinkelmehl ”¢ 1/2”‰TL Backpulver ”¢ 100”‰g kalte Butter ”¢ 100”‰g Magerquark ”¢ 1/2”‰TL Meersalz ”¢ 3”‰Frühlingszwiebeln ”¢ 4”‰geräucherte Forellenfilethälften ”¢ 1/2”‰Bund gehackter Dill ”¢ 2”‰Eier ”¢ 150”‰g Sojasahne Aus Mehl, Backpulver, Butter und Quark einen geschmeidigen Teig kneten, in Frischhaltefolie wickeln und eine Stunde kühl stellen. Backofen auf 200 Grad vorheizen. Teig ausrollen und auf eine runde Backform legen, dabei einen Rand hochziehen. Im heißen Backofen zehn Minuten vorbacken. Inzwischen Frühlingszwiebeln waschen, putzen und in feine Ringe schneiden. Drei Forellenfilethälften in grobe Stücke zerpflücken und auf dem vorgebackenen Teigboden verteilen. Mit Dill und Frühlingszwiebeln bestreuen. Die Eier mit dem restlichen Forellenfilet und Sojasahne pürieren, in die Form geben und im Ofen 15 bis 20 Minuten fertigbacken.

experte
(15/15) PR

Experte

Ralf Moll, 45, ist seit 15”‰Jahren als Fasten-Therapeut im Schwarzwald, in der Toskana und auf La Palma tätig. In seinem neuen Buch „Schlank statt sauer“ finden Sie noch mehr Rezepte für Ihre Detoxdiät. „Schlank statt sauer“ von Ralf Moll und Gisela Held (Südwest Verlag, um 15 Euro) hier bestellen auf Amazon.de >>