FußballweltmeisterschaftDeutschlandspiel: Diese Supermärkte schließen Samstag früher

Einige Supermärkte schließen am Samstag früher, damit ihre Mitarbeiter das Fußballspiel gegen Schweden sehen können.

Am Samstag muss die deutsche Fußballnationalmannschaft im Spiel gegen Schweden alles geben. Nach der Niederlage gegen Mexiko muss jetzt ein Sieg her, um nicht in der Gruppenphase auszuscheiden – was es, ganz nebenbei bemerkt, noch nie gab. Wer hätte auch ahnen können, dass schon das zweite Spiel dieser WM für Deutschland so entscheidend sein könnte. Daher schließen nun einige Supermärkte ihre Filialen früher, damit die Mitarbeiter pünktlich zum Anpfiff vor den Bildschirmen sitzen und die Mannschaft anfeuern können.

An der Tür eines Edeka-Marktes in Köln-Sülz hängt zum Beispiel ein Zettel mit der Information: „Am Samstag schließen wir unseren Laden schon um 20 Uhr. Damit wir alle zusammen unserer deutschen Mannschaft die Daumen drücken können.“ In Essen schließen auf Wunsch der Mitarbeiter mehrere Rewe-Märkte (allesamt Sliwik-Filialen) bereits um 19:30 Uhr.

Und auch in Duisburg-Hüttenheim erklärt ein Rewe-Markt auf Facebook: „Um unseren Mitarbeitern die Möglichkeit zu geben, das Spiel gegen Schweden mitzuverfolgen, schließen wir unseren Markt um 19:30 Uhr. Wir bitten freundlich um Ihr Verständnis und freuen uns auf ein spannendes Spiel!“ In den Sozialen Netzwerken stoßen diese Informationen auf großen Zuspruch. Bei so viel Unterstützung kann dem Sieg gegen Schweden eigentlich nichts mehr im Weg stehen.

Das Deutschland-Spiel gegen Schweden wird am Samstag um 20 Uhr live im Ersten übertragen.

Weiterlesen:

Kategorien: