Urlaub 2018Die 10 beliebtesten Reiseziele zum besten Preis-Wetter-Verhältnis

Thailand, Mallorca oder doch die Malediven? Jedes Jahr die gleiche Frage: Wo verbringe ich meinen Urlaub? Hier habt ihr das beste Preis-Wetter-Verhältnis!

Wir haben den Schnäppchenexperten von Urlaubspiraten nämlich die Frage gestellt, wann wir das schönste Wetter für den besten Preis bekommen und wann der beste Zeitraum ist, die gewünschte Reise zu buchen. 
Hier präsentieren wir euch nun die zehn beliebtesten Reiseziele zum besten Preis-Wetter-Verhältnis und viele weitere hilfreiche Tipps, mit denen ihr bei der nächsten Urlaubsbuchung so richtig sparen könnt! 

 

Last Minute-Schnäppchen oder Frühbucherrabatt?

Je flexibler ihr bei der Wahl des Abflughafens und dem Reisezeitraum seid, desto eher lohnt es sich für euch, bei der Urlaubsplanung auf günstige Last Minute-Schnäppchen zu setzen. Wenn allerdings nur wenige oder sogar nur ein möglicher Abflughafen zur Auswahl stehen und ihr auf bestimmte Abflugtage festgelegt seid, solltet ihr so früh wie möglich buchen.
Die Flüge lassen sich meist fast ein Jahr im Voraus buchen. Außerdem lohnt es sich regelmäßig auf Portalen für Reiseschnäppchen, wie zum Beispiel Urlaubspiraten.de reinzuschauen, um alle wichtigen Angebote mitzubekommen.   
Low Cost Airlines wie Ryanair oder Easyjet lassen sich auch schon sechs Monate vorab oder früher buchen, was sich besonders für die Wochenend- und Ferientermine lohnt. Flüge unter der Woche gibt es meistens vier bis acht Wochen im Voraus am günstigsten.
Pauschalreisen für die nächste Sommersaison lassen sich meist ab Oktober oder November buchen, wobei es Frühbucherrabatte häufig sogar bis ins Frühjahr hinein gibt.

 


1. Mallorca

Foto: Pixabay

Bestes Preis-Wetter-Verhältnis: Anfang bis Mitte Juni & Ende September - Anfang Oktober

Den Mallorca-Urlaub sollte man am besten so früh wie möglich buchen. Reisende profitieren dann nicht nur vom Frühbucherrabatt, sondern ihnen steht außerdem die größte Auswahl an Flughäfen & Hotels zur Verfügung.

 

2. Griechische Inseln

Foto: pixabay

Bestes Preis-Wetter-Verhältnis: Ende Mai - Mitte Juli & Mitte September - Ende Oktober (je nach Insellage schwankt die Wassertemperatur)

Für die Reisezeit von Mitte September bis Ende Oktober sollte so früh wie möglich gebucht werden. In der Zeit zwischen Ende Mai bis Mitte Juli lohnt sich eine frühzeitige Buchung nur für die teuren Inseln wie Santorini oder Mykonos. Ansonsten gibt es hier auch sehr gute Last Minute-Schnäppchen.

 

3. Ägypten

Foto: pixabay
 

Bestes Preis-Wetter-Verhältnis: November + Dezember & April + Mai

Gerade für April, November und Dezember (vor Weihnachten) lohnt es sich auf Last Minute-Schnäppchen zu setzen. Für Buchungen im Mai gilt dies ebenfalls, allerdings nur, wenn man nicht über die Feiertage verreist.

 

4. Kanaren

Foto: Urlaubspiraten

Bestes Preis-Wetter-Verhältnis: April – Juni

Wer plant über die Brückentage im Mai zu verreisen, sollte hier früh buchen. Für alle anderen lohnt es sich auf Last Minute-Angebote zu setzen.

 

5. Vereinigte Arabische Emirate

Foto: Pixabay

Bestes Preis-Wetter-Verhältnis: November - Dezember & Mai - September (ebenfalls sehr günstig, aber Achtung: es wird richtig heiß!)

Für die Ramadan-Zeit gibt es besonders günstige Frühbucherschnäppchen, aber man sollte auf die Einschränkungen achten. Ansonsten gab es in den letzten Jahren immer wieder sehr gute Last Minute-Angebote.

 

6. Karibik

Karibik
Foto: Urlaubspiraten

Bestes Preis-Wetter-Verhältnis: April - Juni & November

Die langfristige Buchung lohnt sich vor allem für die Monate Mai und Juni, die Schnäppchenjäger im Last Minute-Bereich freuen sich jedes Jahr auf den November.

 

7. Thailand

Foto: pixabay

Bestes Preis-Wetter-Verhältnis: November - Dezember & April, für die Ostküste (Koh Samui) auch Mai – Juni

Wer individuell unterwegs ist, sollte am besten so früh wie möglich buchen. Flugschnäppchen gibt es teilweise schon sechs Monate oder noch früher im Voraus, was auch bedeutet, dass man genug Zeit hat, sich nach passenden Unterkünften
umzuschauen. Für Pauschalreisen bekommt man ebenfalls langfristig die besten Angebote. Last Minute-Schnäppchen existieren nur wenn zufällig noch Plätze frei sind oder frei werden.

 

8. Bulgarien

Foto: pixabay

Bestes Preis-Wetter-Verhältnis: Ende Mai - Ende Juni & Anfang - Mitte September

Die relativ kurze Saison in Bulgarien bietet nur an den Randzeiten ein paar günstige Tage mit Badewetter. Deswegen empfiehlt es sich hier eher langfristig zu buchen und nur bei großer Flexibilität auf Last Minute-Schnäppchen zu setzen.

 

9. Malediven

Malediven
Foto: Urlaubspiraten

Bestes Preis-Wetter-Verhältnis: Mai - Juni & September - Oktober (zwar fällt dieser Zeitraum in die dortige "Regenzeit", diese äußert sich aber meist nur in ein bis zwei Stunden Niederschlag am Nachmittag)

Sowohl langfristig als auch Last Minute (etwas Flexibilität beim Abflughafen vorausgesetzt) gibt es für diese Zeiträume besonders günstige Angebote, die nur circa 50 Prozent des regulären Preises betragen (damit rückt die Malediven-Reise preislich in die Nähe eines Mallorca-Urlaubs zur Hauptsaison).

 

10. USA

Foto: pixabay

Bestes Preis-Wetter-Verhältnis:
New York: Ende Oktober - Mitte November & April - Mai
Kalifornien: Anfang Oktober - Mitte November & Mitte Mai - Ende Juni
Florida: November - Mai (außer Weihnachten & Silvester)

Nicht nur wegen der ESTA-Beantragung sollte eine USA-Reise eher langfristig gebucht werden. Auch die besten Flugpreise gibt es bei Promos und Sales viele Monate im Voraus. Ein hohes Sparpotential gibt es außerdem bei den Unterkünften. Selbst einfache Motels rufen Spitzenpreise auf, wenn sie im Stadtzentrum oder am Strand liegen. Daher suchen sich Reisende am besten etwas außerhalb mit guter ÖPNV-Anbindung, damit kann man bis zu 70 Prozent sparen.
Viele Unterkünfte bieten unglaublich hohe Rabatte, wenn man sich weit im Voraus festlegt. Ähnliches Sparpotential gibt es auch noch auf den letzten Drücker, also 24 Stunden vorher, weil dann die gebührenfreien Stornofristen auslaufen und wieder Kapazitäten frei werden. Allerdings muss man dann natürlich nehmen, was der Markt hergibt.

 

Mehr zu diesem Thema:


 

Kategorien: