Tipps von der Expertin

Die 5 wichtigsten Make-up Pinsel & wofür wir sie brauchen

Mittlerweile gibt es so viele verschiedene Make-up-Pinsel und Beautytools, dass wir schnell den Überblick verlieren können. Doch diese 5 Make-up-Pinsel sollte jede Frau besitzen. 

JW Video Platzhalter
Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion ein Video ausgewählt, das an dieser Stelle den Artikel ergänzt.

Für das Abspielen des Videos nutzen wir den JW Player der Firma Longtail Ad Solutions, Inc.. Weitere Informationen zum JW Player findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bevor wir das Video anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. in unserem Datenschutzmanager.

Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Einen Pinsel für die Foundation, einen fürs Puder, dann noch einen zum verblenden und damit haben wir gerade mal die Basis geschaffen. Dann geht es weiter mit den Konturen, Augen, Lippen und so weiter. Doch brauchen wir wirklich für alles einen eigenen Make-up-Pinsel? 

Miriam Jacks ist nicht nur ein international gefragter Make-up- & Hair Artist, sie ist auch Gründerin von Jacks Beauty Line, welche unter anderem wunderschöne handgefertigte Make-up Pinsel vertreibt. Uns hat Miriam verraten, welche 5 Make-up-Pinsel wir unbedingt in unserem Beauty-Schrank haben sollten und wofür man diese verwendet. 

Diese 5 Make-up-Pinsel braucht jede Frau

Nr. 1: Foundation Pinsel


Der Foundation-Pinsel ist ein echtes Allround-Talent und sollte in keiner Beauty-Bag fehlen. "Ob Puder, BBCream oder Liquid Foundation, mit diesem Pinsel bekommt jede Frau eine super ebenmäßige, glowy Haut hin, ohne zugekleistert auszusehen", verrät Miriam. "Zudem verbraucht man durch das vegane Haar nur sehr viel weniger Produkt." 

Nr. 2: Concealer-Pinsel


Wer fiesen Augenringen und kleinen Fältchen unter den Augen zu Leibe rücken will, der braucht einen Concealer-Pinsel. "Viele Frauen beschweren sich darüber, dass sich der Concealer immer in den Falten absetzt, jedoch liegt das häufig nur daran, dass man mit den Fingern viel zu viel aufträgt und der Concealer zudem durch die Körpertemperatur aufgewärmt wird und nicht dort sitzen bleibt, wo man ihn aufgetragen hat", rät der Profi. "Das kann man mit solch einem Pinsel verhindern. Unbedingt mal ausprobieren."

Nr. 3: Puderpinsel


Wer seinem Gesicht ein bisschen mehr Kontur und Tiefe verleihen will, für den ist dieser Pinsel ein Must. "Mit diesem Puderpinsel kann man einerseits das Gesicht abpudern aber vor allem fabelhaft Bronzer, Rouge und Highlighter auftragen. Der Pinsel ist ein toller Allrounder für alle pudrigen Texturen. Durch die abgeschrägte Form kann man super das Gesicht konturieren", erklärt Make-up-Artist Miriam. 

Nr. 4: Blender-Pinsel & Nr. 5: Lidschatten-Pinsel


Wer Lidschatten in unterschiedlichen farblichen Schattierungen richtig auftragen möchte, dem empfiehlt Miriam zwei verschiedenen Pinsel: "Ich benutze am liebsten Pinsel Nummer 7 als Blender Pinsel um alle hellen Farben aufzutragen und dunkle Töne soft auszuschattieren und Pinsel Nummer 17 um dunkle Farben präzisen am Wimpernkranz und in der Lidfalte aufzutragen."

Übrigens, damit ihr von euren 5 Lieblings-Make-up-Pinseln möglichst lange etwas habt, solltet ihr sie gut pflegen. Hier findet ihr die besten Pflegetipps. 

Weiterlesen: 

Diese 5 Fehler machen wir alle beim Haarekämmen?

Große Augen schminken: So einfach geht's mit weißem Eyeliner

Wimpernzange benutzen: 5 typische Fehler und wie du sie vermeidest