Es wird immer teurerDie höchsten Mieten 2017: In diesen deutschen Großstädten sind die Mieten am teuersten

Die Mietspiegel sind 2017 in Deutschland weiter angestiegen. Ganz vorne mit dabei sind die Mieten in den Großstädten. Lies jetzt, wo das Wohnen am teuersten ist.

Im Vergleich zum Vorjahr sind die ortsüblichen Vergleichsmieten im Jahr 2017 um 2,1 Prozent gestiegen. Damit ist der Anstieg höher als im Jahr 2016. Dies geht aus dem Mietspiegelindex 2017 der F+B Forschung und Beratung für Wohnen, Immobilien und Umwelt GmbH aus Hamburg hervor. Bereits seit 1996 wird diese einzige Auswertung aller amtlichen Mietpreisübersichten veröffentlicht.

Der durchschnittliche Quadratmeterpreis lag bei Städten, die einen Mietspiegel haben, 2017 bei 6,72 Euro. In den deutschen Großstädten ist das Wohnen aber deutlich teurer.

 

In diesen deutschen Großstädten sind die Mieten am höchsten

Es sollte wenig überraschen, dass München unter den deutschen Großstädten in Sachen Mietpreise den ersten Platz belegt. Mit einem Preis von 10,22 Euro pro Quadratmeter liegen die Mieten in der Metropole ganze 52 Prozent über dem deutschen Durchschnitt. Auf Platz 2 und 3 folgen Stuttgart und Köln mit 9,92 Euro beziehungsweise 8,43 Euro pro Quadratmeter.

Die Hansestadt Hamburg landet nach dem F+B Mietspiegelindex 2017 "nur" auf Platz 4. Hier kostet der Quadratmeter durchschnittlich 8,39 Euro. Düsseldorf liegt mit einem Preis von 8,26 Euro nur knapp darunter. Auch in Frankfurt am Main liegen die Kosten mit 8.07 Euro noch über dem Durchschnitt.

In der deutschen Hauptstadt ist das Mieten noch etwas günstiger. Wobei es einen deutlichen Unterschied zwischen Ost- und West-Berlin gibt. Während die Mieten in West-Berlin mit einem Quadratmeter von 7,08 Euro noch über dem Durchschnitt sind, wohnt man in Ost-Berlin für günstige 6,40 Euro. In Erfurt (6,30 Euro/m²), Potsdam (6,17 Euro/m²), Dresden (6,10 Euro/m²) und Schwerin (5,81 Euro/m²) ist das Mieten sogar noch erschwinglicher.

Eine noch genauere Übersicht über das Mietenniveau in den deutschen Städten findest du hier.

Der deutsche Mieterbund rechnet auch für 2018 mit einem starken Anstieg der Mietpreise. Dabei sollen auch die Nebenkosten teurer werden.

(ww8)

Kategorien: