NaildesignDie Nagellack-Trends 2017: metallic, grau und glamourös

Nagellack Trend 2017 Schönheit
Edler Schimmer auf den Nägeln: Metallic Lack
Foto: istock
Inhalt
  1. Popart: Nagellack-Trend in Knallfarben
  2. Trend-Farbe im Grannystyle: Es darf mal wieder rosa sein
  3. Nagellack: Heavy Metal für die Finger 
  4. Hoher Glamourfaktor mit Glitter beim angesagten Nagellack-Trend
  5. Filigrane Auftragsarbeit: Das ist Nailart
  6. Shellac und Gelnägel: Haltbarer, aber nicht immer unbedenklich

Naildesign ist viel mehr als nur eine Lackschicht! Vom Metall-Look bis zu filigraner Nailart - die neuen Nagellack Trends 2017 auf einen Blick. 

 

Popart: Nagellack-Trend in Knallfarben

Grafische Flächen auf den Nägeln? Ja, unbedingt. Wer die Nagellack Trends 2017 mitmachen möchte, braucht ein ruhiges Händchen. Diese Popart-Muster werden mit zwei oder mehreren Farben mit einem Pinsel fein aufgetragen. Damit es länger hält, kommt zum Schluss noch eine Schicht Top Coat drüber. Tipp: Besonders toll sehen die Lacke aus, wenn sich ein Teil der Kleidung oder ein Accessoire in diesen Farben wiederholen. 

 

 

Trend-Farbe im Grannystyle: Es darf mal wieder rosa sein

Altrosa klingt wenig nach Trend. Falsch! Die sanfte Farbe ziert jetzt auch die Nägel von jungen, hippen Frauen. Entweder in einem gedeckten Ton wie hier auf dem Foto oder verziert in der Rosenquarz-Optik

 

Ein von @wordless_salon geteilter Beitrag am

 

Nagellack: Heavy Metal für die Finger 

Metalliclackierungen kommen jetzt auf die Finger. Was fast wie ein edler Autolack aussieht, ist dieses Jahr genau richtig. Hochglanz, feine glitzernde Pigmente in allen Tönen. Besonders angesagt sind graue oder "über-"schwarze Lacke. Und das sogar im Sommer. 

 

Hoher Glamourfaktor mit Glitter beim angesagten Nagellack-Trend

Go for gold! Einzelne Nägel mit Gold-Gliltter oder gleich alle Nägel im Edel-Look: Gold ist angesagt wie nie zuvor. Spielen ist übrigens erlaubt. Probiere doch mal, nur deine Nagelspitzen mit Gold zu verzieren oder setze nur einzelne Goldstückchen auf die Nägel. 

 

 

 

Filigrane Auftragsarbeit: Das ist Nailart

Kleine Kunstwerke auf den Nägeln sind mega-angesagt. Entweder gleich als hauchzarter Blütenrausch oder für Anfänger eher grafisch mit Strichen und Punkten. Wer so gar kein Talent für feine Detailarbeiten hat: Es gibt auch grafische Schablonen zum Kleben. So einfach kann Nailart sein! 

 

Ein von @nageldesigns geteilter Beitrag am

 

 

Shellac und Gelnägel: Haltbarer, aber nicht immer unbedenklich

Eine normale Maniküre mit Lack hält meist maximal eine Woche. Shellac und Gelnägel überstehen zwei bis vier Wochen, bis der nächste Auftrag fällig wird. Allerdings haben beide Verfahren auch Nachteile. Hier ein Überblick: 

  • Shellac wird mit einer UV- oder LED-Lampe beleuchtet. So verbindet sich der Lack mit dem Nagel. Nachteil: Um den Lack wieder runterzubekommen, muss ein sehr aggressiver Enferner benutzt werden. Farbreste werden dann mit einem Stäbchen vom Nagel geschabt. Die Nagelplatte kann dadurch stark geschädigt werden.
  • Gelnägel halten bis zu drei oder vier Wochen. Allerdings muss dafür der Nagel angeraut werden. Dadurch kann es zu Nagelschädigungen und dünnen Nägeln kommen. Zum Entfernen muss der Nagel abgefeilt werden. Wer ohnehin dünne Nägel hat, sollte auf dieses Verfahen besser verzichten. 
  • Maniküre: Dabei wird normaler Lack aufgetragen. Da der Nagel weder mit aggressiven Entferner behandelt werden muss noch mechanisch abgefeilt wird, gilt die klassische Maniküre als besonders verträglich. 

 

Lust aufs Lackieren bekommen? Dieses Video zeigt, wie der Lack schneller trocknet. 

 

 

Willst du aktuelle News von Wunderweib auf dein Handy bekommen? Dann trag' dich schnell in unserem WhatsApp-Newsletter ein!

 

 

 

Kategorien: