Manu Reimann in SorgeDie Reimanns in Deutschland: Konny Reimann bringt sich in Gefahr

Die Reimanns sind seit dieser Woche wieder bei RTL2 mit neuen Folgen ihrer Sendung zu sehen. Endlich erfahren wir, wie es den Kult-Auswanderern in den letzten Monaten ergangen ist. Tatsächlich bringt ein Ausflug zur Kieler Woche nach Deutschland Konny Reimann ganz schön in Gefahr.

Wie gewohnt war bei den Reimanns einiges los, wie die neuen Folgen auf RTL2 zeigen. Konny Reimann (63) wurde zur Kieler Woche in die deutsche Heimat eingeladen. Dort soll er den „Ocean Jump“ eröffnen. Dabei handelt es sich um eine Veranstaltung, bei der mutige Teilnehmer mit ihren BMX-Rädern von einer hohen Rampe ins Wasser springen.

 

Konny Reimann fuhr seit zehn Jahren kein Fahrrad

Für Konny Reimann ist sofort klar, er wird diese Veranstaltung nicht nur eröffnen. Der Abenteurer hat eine viel bessere Idee: „Ich halte da doch nicht nur die Eröffnungsrede. Wenn, dann mach ich mit und springe auch runter“, erklärt er seiner Frau Manu Reimann (50). Doch die ist alles andere als begeistert: „Weißt du, wie lange es her ist, dass du auf einem Fahrrad gesessen hast?“ Tatsächlich ist das schon zehn Jahre her.

So eine kleine mehrjährige Pause hält Konny Reimann aber nicht auf. Kurzerhand geht er sich ein BMX-Rad kaufen und dreht ein paar Runden. In der Auffahrt von Konny Island III braut sich der Heimwerker sogar eine kleine Holzrampe. Doch bei seinem ersten Sprungversuch reißt Konny Reimann etwas tollpatschig das Garagentor aus den Angeln.

 

Manu Reimann hat Angst um ihren Konny

Diese ersten Versuche auf dem BMX-Rad sind aber schnell wieder vergessen, als die Reimanns in Kiel vor der 14 Meter hohen und sehr steilen Rampe stehen. Manu Reimann wird sogar ganz mulmig: „Ich mach mir Sorgen, dass Konny beim Sprung auf das Fahrrad knallt“, gibt sie zu. Ihr Mann sieht sein Vorhaben nach wie vor ganz locker und scherzt: „Ich mach erst mal einen Sprung. Und wenn ich den überlebe, noch einen Zweiten.“

Und tatsächlich, ein paar Minuten und Expertentipps später, rast Konny Reimann die Rampe auf der Kieler Woche runter und wagt seinen ersten Sprung. Manu bangt ganz aufgeregt um ihren Mann: „Ich hoffe nur, dass er in einem Stück unten ankommt.“

Ihr Wunsch wird erfüllt und Konny landet heil im Wasser. „Der Einschlag war unglaublich. Es war gut, dass ich die Weste anhatte“, erklärt er. Nach seinem ersten Sprung hat Konny aber auch erst so richtig Blut geleckt und sprang gleich noch zwei Mal mit seinem BMX-Rad die Rampe runter.

Weiterlesen:

Kategorien: