Leicht verdientes Geld?Die Stadt Bielefeld schenkt dir 1 Million Euro, wenn du...

Wie cool ist das denn? Die Stadt Bielefeld schenkt dir eine Million Euro, aber natürlich hat die Sache auch einen kleinen Haken. Schon seit Jahren machen Gerüchte im Internet die Runde....

Die Stadt Bielefeld startet eine Aktion gegen die Bielefeld-Verschwörung.
Die Stadt Bielefeld startet eine Aktion gegen die Bielefeld-Verschwörung.
Foto: Istock

Gibt es Bielefeld nun wirklich oder nicht? Seit nun mehr 25 Jahren hält sich wacker das Gerücht, dass es die Stadt in Nordrhein-Westfalen gar nicht gibt. In die Welt gesetzt hat diese Verschwörungstheorie damals der Kieler Informatikstudent Achim Held. Um dem Ganzen nun ein Ende zu setzen, startet die Stadt Bielefeld eine einmalige Marketingaktion und fordert Beweise für die Bielefeld-Verschwörung.

 

Stadt startet Aktion gegen Bielefeld-Verschwörung

Bielefelds Oberbürgermeister Pit Clausen sieht in der Aktion „nochmal eine faire und großzügige Chance" für alle Anhänger die Anti-Bielefeld-Theorie zu beweisen und fordert: „Dann sollen auf den Spruch doch einmal Beweise folgen." Eine Million Euro kann man gewinnen, wenn man die Nicht-Existenz der Stadt beweist.

Die witzige Aktion erhält auch Zuspruch von Achim Held. „Die Stadt zeigt damit, dass sie humorvoll mit der Bielefeld-Verschwörung umgeht", erklärt er. Achim Held gilt als der Erfinder der Bielefeld-Verschwörung, die 1994 eigentlich nur als Satire auf Verschwörungstheorien im Allgemeinen gedacht war. Das daraus so ein Selbstläufer werden würde, hätte damals niemand ahnen können.

 

Beweise für Bielefeld-Verschwörung bringen 1 Million Euro

Nun will die Stadt Bielefeld sich ihrer vermeintlichen Nicht-Existenz stellen und ist sich sicher, alle vermeintlichen Beweise widerlegen zu können. Damit in Zukunft niemand mehr einfach so sagen kann: „Bielefeld gibt es doch gar nicht!“

Der Geschäftsführer von Bielefeld Marketing Martin Knabenreich erklärt selbstsicher: „Wir sind gespannt auf die kreativen Einsendungen und uns zu 99,99 Prozent sicher, dass wir jeden Beweis widerlegen können." Falls dies nicht der Fall sein sollte, sei das Angebot juristisch abgesichert. Am Ende der Aktion will sich die Stadt von der Bielefeld-Verschwörung ganz ohne Beweise in einer offiziellen Zeremonie verabschieden. Auch Urheber Achim Held wird dabei sein.

Noch bis zum 4. September 2019 können Beweise für die Bielefeld-Verschwörung bei der Stadt eingereicht werden.

Weiterlesen:

Kategorien: