Très chic!Diese Styling Tricks schauen wir uns von den Französinnen ab

Bevor der Hype um die Damen aus dem hohen Norden anbrach, waren sie das Non-Plus-Ultra in Sachen Stil. Und noch immer stehen sie für zeitlos elegante Looks mit Twist: Dass das so einfach ist, wie es aussieht, beweisen diese Styling-Tricks von Französinnen.

Wenn Modemädchen an die Französinnen denken, dann kommen ihnen mit Sicherheit nicht als erstes klischeehafte Baskenmützen, Marienières und Halstücher in den Sinn (auch wenn das ein oder andere Teil gern vereinzelt auftauchen darf!). Stattdessen werden Französinnen oft mit einer zeitlosen Eleganz und lässigen Coolness zugleich in Verbindung gebracht. Sie sind stets top gestylt... und das – so das Vorurteil – völlig ungeplant und spontan. Doch hinter ihrem lässigen Look stecken ein Paar einfache Styling Regeln, die sich leicht befolgen lassen.

 

10 Styling-Tricks der Französinnen

1. Sie bedienen sich ihrer Geschichte

... ihrer Mode-Geschichte meinen wir natürlich. Klassische French Girls, wie Brigitte Bardot, sind ihre Stilikonen und „last season“ sind für sie auch im übertragenen Sinne Fremdwörter. Auch den „Mutti“- oder „Oma“-Style kennen sie nicht als abwertenden Kommentar: Mutti und Oma sind schließlich ihre größten Stilvorbilder.

Was sie hier nicht längst geerbt haben shoppen sie daher besonders gern vintage – das gilt vor allem für Designer-Stücke. Dass jemand den vollen Preis für eine französische Designer Handtasche bezahlen würde, ist für eine echte Parisienne beinahe lachhaft. Sie hat ihre Kontakte – zum Beispiel zum Vintage-Shop ihres Vertrauens.

2. Sie setzen auf Klassiker

Wir alle wissen, was jetzt kommt: Eine Jeans, ein Trenchcoat, eine Lederjacke. Warum Pariserinnen immer so unaufgeregt cool aussehen? Viel Aufregung findet vor ihrem Kleiderschrank morgens ganz einfach nicht statt. Stattdessen besteht ihre Garderobe aus leicht zu kombinierenden Klassikern aus hochwertigen Materialien, die in jeder Situation passen.

Auf deiner Shopping Liste sollten stehen: Ein klassischer Trenchcoat, eine Lederjacke im Biker-Look, eine schwarze Jeans, eine helle Jeans, Biker Boots, Loafer oder Ballerinas, ein lässiger Pullover, ein weißes T-Shirt und eine coole Sonnenbrille. Das alles darf nun nach Lust und Laune kombiniert werden.

3. Sie perfektionieren den Garçonne Look

Wer die Sprache der Liebe so perfektioniert hat, wie die Französinnen, der kommt auch damit davon, ständig im Kleiderschrank des Liebsten zu klauen. Sein Hemd, seine Jeans, seine Sonnenbrille, sein Gürtel... sein Kleiderschrank ist die Lieblings-Boutique der Französinnen. Nicht nur hat der offensichtlich von einem Liebhaber geklaute Look etwas unendlich lässiges, in Frankreich setzt frau außerdem grundsätzlich lieber auf einen lockeren Look, als auf enge Minikleidchen. Sex-Appeal bedeutet hier Understatement.

4. Sie tragen neutrale Farben

Schon mal eine Pariserin in knalligem Pink gesehen? Wahrscheinlich nicht. Ihr Farbschema ist stattdessen unaufgeregt schlicht: Schwarz, Dunkelblau, Weiß und Beige bieten die Grundlage. Ein dunkles Khaki ist für eine Französin bereits ein Farbklecks.

5. Sie folgen keinen Trends

Wer sich à la française kleiden möchte, der sollte zu allererst alles vergessen, was er über aktuelle Trends weiß. Diese könnten die Französin nämlich nicht weniger interessieren – das würde schließlich nicht zu ihrem I-don’t-care-Image passen. Was sie tut, wenn sie in einer Saison zum Beispiel Cowboyboots über alles liebt? Alle anderen aktuellen Trends konsequent ignorieren. Sie ist schließlich kein Fashion Victim!

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Ein Beitrag geteilt von Jeanne (@jeannedamas) am

6. Sie kämmen ihre Haare nicht

Naja, das ist natürlich etwas extrem formuliert. Doch sind Französinnen in ihrer Kleidung unaufgeregt, dann trifft das umso mehr auf ihr Make-Up zu. Fast ungekämmte Haare, und ein minimalistisches Make-Up strahlen stets aus, dass sie morgens nicht besonders viel Zeit hatten, sich fertig zu machen und es ihnen im Grunde auch egal ist. Aber Achtung: Es gibt einen großen Unterschied zwischen mühelos aussehen und sich tatsächlich keine Mühe geben!

7. Sie tragen keine hohen Absätze

...wenn sie nicht darauf laufen können. Andernfalls gilt: Je höher desto besser. Deshalb hat bestimmt jeder schon mal die ein oder andere Parisienne mit 10cm Absätzen über Pariser Kopfsteinpflaster schweben sehen. Doch auf langen Fußmärschen oder mit wenig Heel-Erfahrung darauf herum zu stolpern kommt für sie nicht in Frage! Stattdessen greift sie dann lieber gleich zum Loafer: Flache Schuhe sind in Frankreich auch auf Parties willkommen.

8. Sie wissen: Weniger ist mehr

Vor allem was Schmuck angeht. Deshalb befolgt die Französin die Regel: Niemals mehr als drei Schmuckstücke zur selben Zeit tragen. In ihren Augen wirkt der Look sonst überladen und vor allem billig – egal wie teuer der Schmuck ist.

9. Sie tun stets das Unerwartete

Das ist eine Einstellungssache. Die typische Französin geht stets mit einer gewissen Grund-Arroganz an ihren Tag. Dresscodes ignoriert sie daher aus Prinzip: Auf einer besonders chicen Party sind Heels und Cocktailkleid erwartet? Sie kommt in Anzug und Loafern. Ihr wird gesagt, ihren Shopping Trip hält sie in Turnschuhen besser durch? Sie trägt die höchsten Schuhe, die sie finden kann.

10. Übrigens: Französinnen lieben Granny-Knickers!

Wer hat nicht insgeheim erwartet, dass eine echte Französin stets die passende sexy schwarze Spitzenunterwäsche an hat? Doch stattdessen stehen französisches It-Girls, wie Camille Rowe schon lange auf große Baumwollschlüpfer à la Oma... und sehen darin selbstverständlich super sexy aus. Die Riesenschlüpfer sind nicht nur besonders bequem (das wichtigste für ein echtes French Girl!), sondern verkörpern auch ihren typischen entspannt-aber-sexy-Look.

Wo wir schon beim Thema Unterwäsche sind: Jede Französin, die etwas auf sich gibt, hasst Push-Up BHs. In Frankreich sind kleine Brüste nicht nur chic, sondern etwas zu betonen, das nicht da ist, ist außerdem verpönt. Stattdessen setzen French Girls lieber auf ihre persönlichen Vorzüge.

 

Jetzt French Girl Essentials shoppen:

 

Zum Weiterlesen:

So findest du deinen eigenen Stil - in 8 Schritten 

Baskenmütze und Co.: Diese Mütze passt zu deiner Gesichtsform

Zeitlos chic: So nimmst du das Hemdblusenkleid mit in den Herbst

Kategorien: