LuftverschmutzungDieselautos: Diesen deutschen Städten droht bald das Fahrverbot!

In über 40 deutschen Städten gibt es einen zu hohen Stickstoffdioxid-Wert. Die Deutsche Umwelthilfe fordert Maßnahmen - sonst droht ein Verbot für Dieselautos.

Die Deutsche Umwelthilfe (DUH) gibt an, dass die Stickstoffdioxid-Grenzwerte in über 40 Städten um mehr als zehn Prozent überschritten werden. Die maximale Grenze liegt europaweit bei 40 Mikrogramm Stickstoffdioxid pro Kubikmeter. Allerdings darf der Höchstwert 18 Mal im Jahr bei über 200 Mikrogramm liegen. In Stuttgart beispielsweise lag der Wert jedoch 2016 ganze 35 Mal über 200 Mikrogramm.  

ieseautos: Diesen deutschen Städten droht bald das Fahrverbot!
Für einige Städte könnte es bald heißen: Fahrverbot!
Foto: iStock

Die Organisation kämpft daher für eine bessere Luftqualität. Geschäftsführer Jürgen Resch drohte jetzt mit möglichen Dieselauto-Fahrverboten, sollten binnen eines Monats nicht deutliche Maßnahmen zur Verbesserung vorgelegt werden. "Wenn die Antworten nicht zufriedenstellend ausfallen, werden wir weitere Rechtsverfahren prüfen und gegebenenfalls kurzfristig einleiten."

 

Droht deiner Stadt auch bald das Diesel-Fahrverbot?

In Stuttgart sind nach einem Gerichtsurteil bereits Fahrverbote mit einem Dieselauto möglich. Nun könnte selbiges also auch in anderen Städten drohen. Laut SpiegelOnline hat die Deutsche Umwelthilfe diese Städte ins Visier genommen, die Werte in Klammern geben den Stickstoffdioxid-Wert im letzten Jahr an:

Baden-Württemberg: Heilbronn (57), Backnang (56), Esslingen am Neckar (54), Ludwigsburg (53), Mühlacker (49), Ravensburg (49), Herrenberg (49), Tübingen (48), Leinfelden-Echterdingen (47), Leonberg (47), Pleidelsheim (47), Mannheim (46), Heidenheim an der Brenz (44), Kuchen (44)

  • Bayern: Nürnberg (46), Augsburg (46)
  • Hamburg (62)
  • Hessen: Marburg (47), Gießen (44)
  • Niedersachsen: Hannover (55), Oldenburg (50), Osnabrück (48), Hildesheim (44)
  • Nordrhein-Westfalen: Düren (60), Hagen (51), Dortmund (51), Bochum (50) Paderborn (50), Wuppertal (49), Bielefeld (49), Siegen (48), Oberhausen (48), Hürth (47), Leverkusen (45), Herne (45), Witten (45), Neuss (45), Mülheim an der Ruhr (45), Schwerte (44), Mönchengladbach (44)
  • Rheinland-Pfalz: Ludwigshafen (46),
  • Sachsen: Dresden (45)
  • Sachsen-Anhalt: Halle (46),
  • Schleswig-Holstein: Kiel (65), Norderstedt (44)

In 16 Städten, darunter Köln, Aachen, Berlin, Düsseldorf, Frankfurt am Main und Essen hat die DUH bereits geklagt. 

 

Kategorien: