Accessoires selber machenDiesen coolen DIY-Trend 2021 lieben alle Ohrringträgerinnen

Im Sommer 2021 liegen Fransen- und Tassel-Ohrringe voll im Trend! Wie du den begehrten Ohrschmuck mit Festival-Flair ganz einfach selber machen kannst, verraten wir dir hier!

Video Platzhalter
Inhalt
  1. Tassel-Ohrringe: Der Trend zum Selbermachen
  2. Tassel-Creolen-Ohrringe: Do it yourself
  3. Fransen-Ohrringe: Einfach selbst gemacht!

 

 

Tassel-Ohrringe: Der Trend zum Selbermachen

Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion einen externen Inhalt von Instagram ausgewählt und an dieser Stelle im Artikel ergänzt. Bevor wir diesen Inhalt anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. durch den Datenschutzmanager. Die Rechtmäßigkeit der bis zum erneuten Widerruf erfolgten Verarbeitung bleibt unberührt.
Ich bin damit einverstanden, dass mir auf dieser Website externe Inhalte angezeigt werden und damit personenbezogene Daten an Drittplattformen sowie in unsichere Drittstaaten übermittelt werden können. Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung .

Das brauchst du:

  • 2 Ohrhaken
  • 2 Ringe (Binde- oder Zwischenringe für's Schmuckbasteln)
  • (Stick- oder Strick-)Garn (Farbe und Stärke nach Wunsch)
  • Schere
  • Zange

Und so wird’s gemacht:

1. Ein Bündel Garn durch einen Zwischenring schieben. Das Bündel Garn sollte doppelt so lang sein, wie die gewünschte Länge der Tassel der fertigen Ohrhänger.

2. Das Garn so weit durch den Ring ziehen, dass der Ring in der Mitte des Garn-Bündels liegt.

3. Das Garn-Bündel nun um den Ring falten, so dass ein dickes Garn-Bündel entsteht.

4. Das Garn-Bündel direkt unterhalb des Rings mit einem weiteren Stück Garn mit einem Knoten zusammenbinden.

5. Die Bindestelle mehrmals umwickeln und mit einem weiteren Knoten fixieren.

6. Die ganze Prozedur mit weiterem Garn und dem zweiten Zwischenring wiederholen. Dabei darauf achten, dass die Fäden an dem zweiten Ring genauso lang sind wie an dem ersten.

7. Nun noch die Ohrhaken mithilfe der Zange an den Zwischenringen mit den Tasseln befestigen.

Und fertig ist dein hippes Sommeraccessoire!

Hip sind diesen Sommer auch Tunika-Kleider! Warum sie wahre Figurenschmeichler sind, erfährst du hier!

 

Tassel-Creolen-Ohrringe: Do it yourself

Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion einen externen Inhalt von Pinterest ausgewählt und an dieser Stelle im Artikel ergänzt. Bevor wir diesen Inhalt anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. durch den Datenschutzmanager. Die Rechtmäßigkeit der bis zum erneuten Widerruf erfolgten Verarbeitung bleibt unberührt.
Ich bin damit einverstanden, dass mir auf dieser Website externe Inhalte angezeigt werden und damit personenbezogene Daten an Drittplattformen sowie in unsichere Drittstaaten übermittelt werden können. Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung .

Das brauchst du:

  • 2 Creolen oder Ohrhaken mit ringförmigen Anhängern
  • (Stick- oder Strick-)Garn (Farbe und Stärke nach Wunsch)
  • Schere

Und so wird’s gemacht:

1. Mehrmals drei bis vier etwa gleichlange Fäden bündeln und eine Schlaufe bilden.

2. Die Schlaufe um den Creolenring legen und die Enden der Fäden durch die Schlaufe ziehen.

3. Gut festziehen und den Vorgang mit gleich- oder andersfarbigem Garn wiederholen.

4. Die Creole nach Belieben mit Tasseln füllen.

5. Die Enden des Garns bzw. der Tasseln gleichmäßig abschneiden (die Länge kann man wählen wie es einem am besten gefällt).

6. Den Vorgang mit der zweiten Creole wiederholen. Beim Stutzen der Tasseln darauf achten, dass die Fäden die gleiche Länge haben wie die an dem ersten Ohrring.

Fertig! Deinem stylischen Sommer mit selbstgemachtem Tassel-Schmuck steht nun nichts mehr im Weg!

Stylisch durch den Sommer gehst du auch mit Slingbacks! Wir verraten dir, warum du diesen Trend-Schuh unbedingt brauchst!

 

Fransen-Ohrringe: Einfach selbst gemacht!

Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion einen externen Inhalt von Pinterest ausgewählt und an dieser Stelle im Artikel ergänzt. Bevor wir diesen Inhalt anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. durch den Datenschutzmanager. Die Rechtmäßigkeit der bis zum erneuten Widerruf erfolgten Verarbeitung bleibt unberührt.
Ich bin damit einverstanden, dass mir auf dieser Website externe Inhalte angezeigt werden und damit personenbezogene Daten an Drittplattformen sowie in unsichere Drittstaaten übermittelt werden können. Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung .

Das brauchst du:

  • 2 Ohrhaken
  • Stück Bastelkarton
  • Kunstleder oder Leder (Farbe nach Wahl)
  • (Schneider-)Kreide
  • Schere
  • Teppichmesser
  • Zange
  • Große Nadel
  • Lineal
  • Bleistift

Und so wird’s gemacht:

1. Für eine Schablone: Mit Bleistift und Lineal ein Rechteck auf den Bastelkarton malen. Den beiden kurzen Seiten des Rechtecks ein Dach aufsetzen bzw. ein Dreieck anfügen. Die Größe entspricht der Größe des späteren Ohrring-Anhängers.

2. Die Form ausschneiden: Fertig ist die Schablone!

3. Mithilfe der Schablone und der Kreide die Form zweimal auf das (Kunst-)Leder aufzeichnen.

4. Die beiden Formen sorgfältig ausschneiden.

5. Die (Kunst-)Lederstücke von einer dreieckigen Seite her mehrfach mit dem Teppichmesser einschneiden. Damit die Schnitte ganz gerade und gleichmäßig werden, das Lineal zur Hilfe nehmen. Die Schnitte sollten etwa bis zum Beginn des Dreiecks auf der gegenüberliegenden Seite reichen. Die Anzahl der Schnitte bestimmt die Breite der späteren Fransen – hier kann also ganz nach Belieben gearbeitet werden.

6. In das den Schnitten gegenüberliegende Ende des Lederstücks ein Loch stanzen (mithilfe einer Lochzange oder Nadel), den Ohrhaken einfädeln und mit einer Zange befestigen.

Fertig ist dein DIY-Accessoire mit Festival-Flair!

 

Zum Weiterlesen:

Kategorien: