LebenDiscounter: Aldi Nord führt Aldi Süd Eigenmarken ein

Bereits seit 1961 spalten Aldi Nord und Aldi Süd Deutschland. Nun ist ein weiterer Schritt in Richtung einer engeren Zusammenarbeit getan: Einige Aldi Nord Eigenmarkenprodukte werden durch Aldi Süd Äquivalente ersetzt.

 

Die Verbraucher im Norden Deutschlands werden sich nun also auf einige Veränderung in ihren Supermarkt-Regalen einstellen müssen: Unter anderem der Sonniger-Fruchtsaft und das Toiletten- und Küchenpapier sowie die Taschentücher von Solo werden durch die Produkte der Eigenmarken von Aldi Süd ersetzt. Bei Aldi Nord wird Fruchtsaft in Zukunft unter dem Markennamen Rio D’Oro zu finden sein, während alle im Haushalt gebrauchten Papiertücher dem Label Kokett zugeordnet werden. Bisher ist nicht bekannt, welche Produkte aus dem Aldi Nord-Sortiment in Zukunft noch von der Austausch-Aktion betroffen sind.

Zusammenschluss von Aldi Süd und Aldi Nord? Manager reden von engerer Zusammenarbeit

 

Verschwinden alle Aldi Nord Eigenmarken?

Wer um seine Lieblingsprodukte im Aldi Nord bangt, kann jedoch beruhigt aufatmen: Nicht alle Aldi Nord Eigenmarkenprodukte werden aus dem Sortiment genommen. Regionale Vorlieben sollen auch weiterhin bestimmen, womit die Discounter-Regale gefüllt werden.

Als Grund für die Kooperation gibt Aldi die größere Beliebtheit einiger Aldi Süd Eigenmarkenprodukte an. Die Anpassungen haben jedoch auch wirtschaftliche Gründe: Die Eigenmarkenartikel können durch die neue Kooperation nicht nur kostensparend zusammen eingekauft werden, sondern durch das einheitliche Design auch deutschlandweit gemeinsam beworben werden. So kann beispielsweise die Zusammenarbeit für gemeinsame Werbespots ausgebaut werden.

 

Weiterlesen:

Verbraucherzentrale warnt: Immer mehr Mogelpackungen bei Lidl und Co.

Ab 11. Juli: Die exklusive Karl Lagerfeld Capsule Collection bei Zalando

Diese Serien gucken nur intelligente Menschen

 

Kategorien: