FamiliengeschichtenDNS-Test: Drillings-Mama beweist Ärzten, dass sie falsch liegen

Eine junge Mutter aus England hat ihre Ärzte mithilfe eines DNS-Tests davon überzeugt, dass ihre Drillinge eineiig sind. Im Krankenhaus war man sich zuvor sicher, dass das unmöglich wäre.

Die 23-jährige Engländerin Becki-Jo Allen, ihr Freund Liam Tierney und ihre gemeinsame Tochter Indiana leben zusammen in der Nähe von Liverpool. Als sich die kleine Familie dazu entschließt noch mehr Nachwuchs zu bekommen, erleben sie ein Abenteuer, mit dem sie so niemals gerechnet hatten.

 

Eine dreifache Überrraschung

Zu Beginn ihrer zweiten Schwangerschaft hat Becki-Jo mit starker Übelkeit und schweren Kopfschmerzen zu kämpfen. Eine Ultraschalluntersuchung bringt etwas später die Überraschung ans Licht: Die junge Mutter ist mit Dillingen schwanger. Wie bei einer Mehrlingsschwangerschaft üblich sind die Eltern zunächst geschockt und doch voller Vorfreude. „Es war der größte Schock meines Lebens! Wir haben keine Drillinge in der Familie, es kam völlig aus dem Nichts“, erklärt Becki-Jo auf ihrer Facebook-Seite.

Die weitere Schwangerschaft verläuft ohne Probleme, doch dann setzen plötzlich in der 31. Woche die Wehen ein – viel zu früh. Per Kaiserschnitt kommen die Drillingsjungs Roman, Rocco und Rohan zur Welt und verbringen ihre ersten sechs Wochen auf der Intensivstation.

 

DNS-Beweis

Die Ärzte gratulieren Becki-Jo zu ihren mehreiigen Drillingen. Doch die drei Jungs sehen sich zum Verwechseln ähnlich. Also beschließt Becki-Jo kurzerhand einen DNS-Test zu machen und der Sache auf den Grund zu gehen. Und tatsächlich stammen ihre drei Jungs aus einer Eizelle. Dieses Phänomen ist so selten, dass sogar die Ärzte der jungen vierfach Mama erst nicht glauben wollen. Doch die Eltern und auch die große Schwester sind stolz auf ihre eineiigen Drillinge, die sie ordentlich auf Trapp halten.

Weiterlesen:

Kategorien: