Polizei bittet um HilfeDresden: Elfjähriges Kind sexuell missbraucht - Schwester muss es mitansehen

In Dresden riss ein Radfahrer ein elfjähriges Mädchen zu Boden und missbrauchte es. Die Schwester musste die schreckliche Tat mitansehen. Die Polizei bittet um Hilfe.
 

Inhalt
  1. ++ Update 24.07.2019 ++
  2. Missbrauch in Dresden
  3. Wer hat diesen Mann gesehen?
  4. Sexueller Missbrauch: Zusammenhang mit zwei anderen Taten?
 

++ Update 24.07.2019 ++

In Dresden hat die Polizei einen mutmaßlichen Serien-Kinderschänder festgenommen. „Ein zunächst unbekannter Mann verging sich gegen 15 Uhr an der Jugendlichen in einem Waldstück nahe der Bischofswerder Straße. Alarmierte Polizeibeamte konnten den tatverdächtigen 37-Jährigen noch in der näheren Umgebung stellen“, teilte dir Behörde am Dienstagnachmittag mit.

Nun wird geprüft, ob der Verdächtige auch für weitere Taten verantwortlich ist. Aufgrund der Täterbeschreibung und der Vorgehensweise gehen die Ermittler aber davon aus, dass der Festgenommene sowohl für die Tat am Montagabend als auch für weitere Straftaten als Täter in Frage kommt.

 

Missbrauch in Dresden

Am Montagabend gegen 21 Uhr hat ein Mann im Dresdner Stadtteil Dölzschen auf dem Friedhofsweg ein Mädchen sexuell missbraucht. "Plötzlich näherte sich ein Fahrradfahrer, riss die Elfjährige unvermittelt zu Boden und missbrauchte das Kind sexuell", schreibt die Polizei in Dresden. Laut ,Bild' war sie mit ihrer 13-jährigen Schwester unterwegs. Sie musste den Missbrauch mitansehen und habe um Hilfe geschrien. Nach der Tat flüchtete der Mann in Richtung Naußlitzer Straße. 

Dresden: Elfjähriges Kind sexuell missbraucht - Schwester muss es mitansehen
Die Polizei in Dresden sucht einen Radfahrer, der ein elfjähriges Mädchen sexuell missbraucht haben soll.
Foto: iStock/Symbolbild
 

Wer hat diesen Mann gesehen?

Die Polizei sucht jetzt Zeugen, die Hinweise geben können. Der Mann wird wie folgt beschrieben:

  • Er ist zwischen 24 und 30 Jahre alt
  • Etwa 170 bis 180 cm groß, dünne Statur
  • Schwarze Haare mit einem Scheitel 
  • Kleidung zur Tatzeit: Schwarzes T-Shirt, beige kurze Hose, Sportschuhe
  • Europäer
  • Er fuhr ein Herrenrad

Die Polizeidirektion Dresden nimmt unter der Rufnummer (0351) 483 22 33 Hinweise entgegen.

 

Sexueller Missbrauch: Zusammenhang mit zwei anderen Taten?

Die Kriminalpolizei sieht einen Zusammenhang mit einem ähnlichen Fall, der sich am 18. Juni in Dresden-Mickten ereignete. Dort wurde ein zwölfjähriges Mädchen sexuell missbraucht. Die Personenbeschreibungen des Täters seien nahezu identisch mit denen des aktuellen Falls. Die Dresdner Kriminalpolizei ermittelt wegen schweren sexuellen Missbrauchs von Kindern.

Die Polizeidirektion Dresden gründete bereits eine Ermittlungsgruppe zu dem Fall. Die aus sieben Polizisten bestehende Gruppe ermittele nun "intensiv", heißt es in einer Facebook-Meldung. "Im Zuge dessen wurde auch eine weitere ähnliche Tat vom 12. Juli bekannt", schreibt die zuständige Polizeistelle. Somit würde es sich um drei ähnliche Fälle von sexuellem Missbrauch an Kindern handeln. 

Das könnte dich auch interessieren:

Kategorien: