Corona-Krise

Drosten verrät: Damit können wir im Sommer 2022 rechnen!

Die Corona-Pandemie beschäftigt uns seit einem Jahr, doch ein Ende ist nicht in Sicht. Wie wird 2022?

JW Video Platzhalter
Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion ein Video ausgewählt, das an dieser Stelle den Artikel ergänzt.

Für das Abspielen des Videos nutzen wir den JW Player der Firma Longtail Ad Solutions, Inc.. Weitere Informationen zum JW Player findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bevor wir das Video anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. in unserem Datenschutzmanager.

Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Seit mehreren Wochen befindet sich Deutschland in einem harten Lockdown und mittlerweile scheint sich das auch auf das Infektionsgeschehen auszuwirken: Erstmals seit Ende Oktober liegt die 7-Tage-Inzidenz mit 98 wieder unter 100, zudem geht die Zahl der täglichen Neuinfektionen seit einiger Zeit kontinuierlich zurück.

Corona-Lockdown: Christian Drosten warnt vor schnellen Lockerungen

Doch auch wenn Angela Merkel im Hintergrund bereits an einem Öffnungsplan arbeitet, gibt es auch Sicht der Experten noch keinen Grund zur Entwarnung. In einem Interview mit dem "Spiegel" warnte Virologe Christian Drosten davor, frühzeitig zu lockern und so die bisher erzielten Erfolge zu verspielen.

Corona-Lockerungen: Wann wirklich wieder geöffnet werden kann

Dabei zeichnete er eine düstere Prognose: Wenn zu schnelle Öffnungen und das Verbreiten der Mutante zusammenkommen, dann könnten die Zahlen auch im Sommer hoch ausfallen. "Dann haben wir Fallzahlen nicht mehr von 20.000 oder 30.000, sondern im schlimmsten Fall von 100.000 pro Tag", befürchtet der Experte.

Virologe Drosten rechnet mit Normalität im Sommer 2022

In den ARD-"Tagesthemen" erneuerte er noch einmal seine Warnungen, erklärte aber auch, dass es die Hoffnung gebe, dass durch die derzeitigen Maßnahmen "die Mutanten sich erstmal nicht so stark verbreiten, wenn wir das noch ein bisschen durchhalten“. Allerdings sollte nicht damit gerechnet werden, dass die Impfungen für schnelle Veränderungen sorgen.

7 Impfmythen zur Corona-Impfung: Fakten-Check zu veränderter DNA, Nebenwirkungen und Bill Gates

"Wenn wir uns mal die Zeit nach Ostern vorstellen – da werden wir wahrscheinlich noch nicht genügend Menschen geimpft haben", so Drosten. Wenn die Risikogruppen geimpft seien, dürften nicht auf einmal alle Maßnahmen fallen gelassen werden, denn dadurch käme es erneut zu starken Verbreitung.

Doch wann kann eine Rückkehr zur Normalität möglich sein? Auch dazu wagt der Virologe eine Prognose. Moderatorin Caren Miosga ihn fragt, ob zu seinem 50. Geburtstag im Juni 2022 eine Geburtstagsfeier möglich wäre, sagt er: "Im Sommer in eineinhalb Jahren, denke ich, dass man wieder ganz normal feiern kann."

Zum Weiterlesen: