Düsseldorf ÜberfallDüsseldorf Hauptbahnhof: Zwei Mädchen greifen brutal Frauen an - und zwei Jungs filmen alles

Zwei junge 17-Jährige Frauen wurden am Düsseldorfer Hauptbahnhof Opfer einer fünfköpfigen Teenagergang, darunter drei Mädchen (13, 13 und 14). Zwei Jungs (14) filmten den brutalen Überfall mit ihrem Handy.

Düsseldorf Hauptbahnhof: Zwei Mädchen greifen brutal Frauen an - und zwei Jungs filmen alles
An einer Rolltreppe vom Düsseldorfer Hauptbahnhof schlug eine 13-Jährige brutal auf eine 17-Jährige ein - und zwei Jungs filmten alles.
Foto: iStock

Der Vorfall am Hauptbahnhof von Düsseldorf ereignete sich bereits am Samstagabend. Am Ausgang zum Bertha-von-Suttner-Platz griff eines der Mädchen an die Brust eine der beiden jungen Frauen. Ihre Bluse wurde dabei zerrissen. Als die beiden 17-jährigen Frauen in den Bahnhof zur U-Bahn flüchten wollten, liefen die drei Mädchen und die zwei Jungs hinterher und stießen sie die Rolltreppe herunter.

Eine der beiden 13-jährigen Mädchen setzte sich auf eine der Frauen, schlug ihr ins Gesicht und zerrte an ihren Haaren. "Die Jungen haben die Freundin meiner Tochter festgehalten, während einer von ihnen filmte, wie die Mädchen auf meine Tochter einschlugen", erzählt eine Mutter RP Online

 

Niemand kam zur Hilfe

Eine der Angreiferinnen versucht den Ohrring der jungen Frau abzureißen. Diese griff nach ihrem Pfefferspray, das Mädchen ließ ab von ihr. Beide Frauen konnten fliehen und erstatteten sofort Anzeige bei der Bundespolizei am Bahnhof Anzeige.

Unfassbar: Auch die drei Mädchen suchten die Wache auf und baten um Wasser, da ihre Augen so brannten. Eines der Mädchen behauptete, sie sei grundlos mit Pfefferspray von der 17-Jährigen angegriffen worden - kurz danach postete die bereits Aktenkundige ein Selfie, das sie grinsend in dem Polizeizimmer zeigt. 

Die Mutter der verprügelten 17-Jährigen macht dem Sicherheitsdienst der Rheinbahn Vorwürfe: "Niemand half den beiden. Meine Tochter schrie gellend um Hilfe, da rief ein Wachmann vom Bahnsteig gegenüber nur ,Hey' – das war alles.

 

Die Frauen stehen unter Schock

Die Ermittlungen gegen die zwei 13 Jahre alte Mädchen und eine 14-Jährige wegen Körperverletzung und Beleidigung laufen. Den beiden 14 Jahre alte Jungen wird unterlassener Hilfeleistung vorgeworfen. Die beiden 13-Jährigen werden wohl keine Strafe zu befürchten haben, da sie noch nicht strafmündig sind. 

Die 17-Jährige ist verletzt, beide Frauen stehen unter Schock.

 

 

 

Kategorien: