Duftend durch den SommerDuft-Tattoos: Dieses Accessoire bringt dich frisch durch den Sommer

Sie sehen nicht nur schön aus, sie riechen auch betörend! Duft-Tattoos sind das Lieblings-Accessoire des Sommers – denn mit ihnen fühlt man sich selbst an heißen Tagen immer frisch.  

„Du riechst so gut!“, gehört zu den Komplimenten, die jede Frau (und vermutlich auch jeder Mann) gerne hört. Gerüche haben einen unterschätzten Einfluss auf den Körper – sie rufen Erinnerungen und sogar Gefühle hervor.

Mittlerweile kannst du dir deinen Lieblingsduft nicht nur aufsprühen, sondern aufkleben. Duft-Tattoos verbinden Kunst und Parfüm und sind vor allem im Sommer praktisch. Denn dank ihnen riechen wir auch nach einem langen Strand- oder Festivaltag noch frisch.

Die Tattoos gibt es in unterschiedlichen Motiven, wer es süß mag, klebt sich einfach einen Lolli auf den Arm, wer den floralen Duft bevorzugt, ziert seinen Körper mit Blumen. Wer möchte nicht gerne nach Pfingstrose riechen?

>Diese 6 Düfte sollte jede Frau in ihrem Leben einmal besessen haben<

 

Diese Tattoos duften nach Kräutergarten!

Die Marke Tattly, die temporäre Tattoos mit Designer-Motiven verkauft, hat sogar eine Kräuter-Edition herausgebracht. Sie riechen dezent und frisch, zum Beispiel nach Minze oder Thymian.

Der Hersteller verspricht: Die Duft-Tattoos sollen nicht aufdringlich künstlich, sondern dezent und natürlich riechen. So haben wir es gern.

Die Duft-Tattoos halten zwischen zwei und vier Tagen – im Urlaub kann man also gleich mehrere ausprobieren. Das Schöne an diesem Trend: Wer Duft und Motiv nicht mehr riechen oder sehen kann, wäscht das Tattoo einfach ab. Im Internet gibt es die Klebe-Tattoos für ungefähr drei Euro zu kaufen. 

Bei anderen Tattoos sollte man sich das Motiv besonders gut überlegen. Denn oft haben sie sogar eine tiefere Bedeutung, die man selbst gar nicht durchschaut. Weißt du zum Beispiel, was die beliebten Pfeil-Tattoos bedeuten? 

Also: Erst denken, dann stechen lassen. Hier findest du Inspiration für ein Tattoo, dass du dein Leben lang gerne magst: 

 

 

 

Kategorien: