Wer hat den Täter gesehen?Duisburg: Mädchen auf Gleise geschubst - Polizei bittet um Mithilfe

In Duisburg wurde am Montag ein 10-jähriges Mädchen von einem Jungen auf die Gleise geschubst. Das teilte die Polizei am Mittwoch der Öffentlichkeit mit und bittet nun um Mithilfe bei der Suche nach dem Täter.

Der Vorfall ereignete sich bereits am Montag, den 19. November 2018, gegen 13:30 Uhr im U-Bahnhof am König-Heinrich-Platz in Duisburg. Ein Junge schubste die Zehnjährige wohl absichtlich auf die Gleise. Nur eine Minute später fuhr die U-Bahn ein.

 

Mädchen rettete sich selbst

Doch das Mädchen hatte großes Glück. Wie die Polizei am Mittwoch bekannt gab, ging der Vorfall glimpflich aus. "Die Zehnjährige verletzte sich nicht und konnte selber wieder auf den Bahnsteig klettern", teilten die Beamten mit.

Schon eine Woche zuvor soll der beschuldigte Junge das Mädchen am selben Bahngleis mehrfach beleidigt haben. Sie habe sich daraufhin bei einer Angestellten der Duisburger Verkehrsgesellschaft (DVG) Hilfe geholt. Doch dieses Mal konnte das Mädchen die Situation nicht selbstständig lösen.

 

Polizei bittet um Mithilfe 

Vom Täter fehlt seither jede Spur. Die Polizei Duisburg sucht daher nun nach dem tatverdächtigen Jungen. Erste Informationen zur Person wurden aber noch nicht bekannt gegeben.

Hinweise jeder Art zur Tat und zum Verbleib des Verdächtigen werden vom Kriminalkommissariat 36 unter der Telefonnummer 0203 280-0 entgegengenommen. Auch Augenzeugen können sich unter dieser Nummer mit der Polizei in Verbindung setzen.

Weiterlesen:

Kategorien: