BeautyDusting: Dank dieser neuen Schnittecknik musst du nie wieder Spitzen schneiden

Spliss und kaputte Haare loswerden, ganz ohne dafür die Haarlänge einbüßen zu müssen? 'Dusting', eine neue Schnitttechnik, soll dies möglich machen. Wir verraten euch, wie die neue Schnittechnik funktioniert.

Dusting
Mit Dusting zur Traummähne: So müssen wir nie wieder Spitzen beim Friseur lassen!
Foto: Instagram.com/salsalhair/

Haare wachsen lassen ist ganz schön mühselig. Kaum hat man mal zwei, drei Zentimeter an Länge geschafft, legen die Haare unschön auf den Schultern auf und brechen ab. Gegen kaputtes und ungepflegtes Haar hilft wiederum nur eines: Der Gang zum Friseur, der uns die Spitzen schneidet und schon sind die Haare wieder genauso kurz wie noch vor einem Monat. Eine neue Schnitttechnik soll mit diesem Dilemma jetzt Schluss machen.

 

Dank 'Dusting' müsst ihr nie wieder Spitzen schneiden

'Dusting' nennt sich die neue Technik, die von Hairystlist Sal Salcedo entwickelt wurde. Bei dieser neuen Methode werden kaputte Haare entfernt, ohne dass wir etwas von den Längen einbüßen müssen. Großartig, oder? 

Beim Dusting wird jede Strähne einzeln bearbeitet und nur die ausgefransten Enden abge"pudert". Man muss sich das in etwa vorstellen, wie das Entfernen von Fusseln am Kleidungssaum. Weil das Haar dabei so sorgfältig behandelt wird, dauert 'Dusting' wesentlich länger, als das übliche "einmal kurz Spitzen scheiden". Dafür machen wir damit aber auch nicht die 'Arbeit' eines halben Jahres Haarwachstums zunichte und kommen unserer Traummähne so einen gewaltigen Schritt näher. 

 

Video: So lässt du deine Haare an der Luft trocknen

 
Kategorien: