Hacker-ToolE-Zigarette: Gefahr für den Computer?

E-Zigarette Gefahr Computer Hacker Tool
E-Zigaretten können dem Computer schaden
Foto: iStock

Rauchen kann dem Computer schaden! Klingt verrückt, stimmt aber. Wie E-Zigaretten eine Gefahr für den Computer werden können, wenn sie über USB geladen werden.

Wer seine E-Zigarette aufladen möchte, sollte das an einer Steckdose machen! Das Bundesamt für Sicherheit und Informationstechnik (BSI) warnt auf seiner Hompage vor der Gefahr, E-Zigaretten und andere Datenträger unkritisch an seinen Computer anzustöpseln. Über den USB-Stick könne eine Schadsoftware auf den Computer übertragen werden. 

 

Wie die E-Zigarette zu einer Gefahr für den Computer wird

Das BSI erklärt auf seiner Homepage, wie genau die E-Zigaretten zur Gefahr werden kann: "Wird nun in einem Gerät mit USB-Stecker ein Mikrochip versteckt, der einen schädlichen Code enthält, kann dieser über den USB-Port direkt in den Rechner gelangen, und zwar ohne von einer Firewall aufgehalten zu werden." 

 

Sicherheitsexperte warnt Verbraucher 

Der Sicherheitsexperte und Software-Entwickler Ross Bevington warnt in der Bild-Zeitung konkret, wie E-Zigaretten dem Computer schaden können: Wenn Hacker E-Zigarette als Tarnwaffen nutzen, können sie das Computernetzwerk stören oder ein vorgefertigtes Skript hochladen. Das gelänge auch bei vorhandener Firewall, da die E-Zigarette sich als Haupteingabegerät tarnen könne. Sie würde dann umfangreiche Zugangsrechte erhalten.

So dramatisch sich die Gefahren für den Computer anhören, so einfach ist auch der Schutz: Einfach die E-Zigarette an der Steckdose aufladen. Oder mit dem Rauchen aufhören. 

Du möchtest mit dem Rauchen aufhören? Dann schau dir dieses Video an! 

 

Willst du aktuelle News von Wunderweib auf dein Handy bekommen? Dann trag' dich schnell in unserem WhatsApp-Newsletter ein!

Kategorien: