Edeka: der Supermarkt führt kein Mars mehr

edeka
Supermarktkette Edeka nimmt Mars-Produkte aus dem Programm
Foto: iStock

Die Supermarktkette Edeka nimmt Mars-Riegel und andere Produkte des Lebensmittelkonzerns Mars aus dem Programm. Dazu gehören auch Tierfutter und Reis. 

Da waren wir gerade noch so damit beschäftigt, uns über das neue Einhorn-Toilettenpapier bei Edeka zu freuen, dass uns dabei glatt entgangen ist, dass ganz klammheimlich eine ganze Reihe von Produkten aus den Regalen verschwunden ist. Die Supermarktkette hat vorübergehend Produkte des Lebensmittelkonzerns Mars aus dem Programm genommen.

Dazu gehören nicht nur die berühmten Mars-Riegel, sondern praktisch all unsere Lieblingsschokoladenriegel von Snickers bis Twix sowie große Tierfutter-Marken wie Whiskas, Pedigree, Sheba, Frolics oder Miracoli und Uncle Ben's. Grund für die plötzliche Verbannung von Mars-Produkten aus den Regalen ist ein Streit um Preise und Lieferkonditionen. Anscheinend waren Edeka die Lieferpreise der Mars-Produkten zu hoch. Deshalb bietet Edeka zurzeit preiswerte Alternativen aus dem eigenen Sortiment an. 

 

Der Streit betrifft Edeka bundesweit. Streitereien zwischen Supermärkten und Produktherstellern sind keine Seltenheit. Meistens finden diese jedoch hinter verschlossenen Türen statt. 2015 wurden Fertigpizzen von Dr. Oetker und Müller Milch wegen ähnlicher Probleme kurzzeitg aus den Regalen von Supermarkt Real genommen, 2014 warf Lidl Coca-Cola für zwei Monate aus dem Programm. Wie die Erfahrung zeigt, dauern solche Konflikte meistens nicht allzu lange.  

Kategorien: